mz_logo

Bayern
Freitag, 19. Januar 2018 5

Kriminalität

2,5 Promille: Busfahrer rammt Wartehaus

Der Fahrer beging nach dem Unfall Fahrerflucht und steuerte den Bus weiter. Nach 30 Kilometern stoppte ihn dann die Polizei.

In Nürnberg rammte ein Busfahrer ein Haltestellenschild und ein Wartehäuschen. Symbolfoto: Lex

Nürnberg.Ein betrunkener Busfahrer hat mit seinem Dienstfahrzeug in Nürnberg erst ein Haltestellenschild und ein Wartehäuschen gerammt. Laut Polizeiangaben fuhr der 50-Jährige nach dem Zusammenstoß am Mittwochabend jedoch unbeirrt weiter. Als die Polizeistreife den Fahrer anhielt, hatte der Bus bereits 30 Kilometer zurückgelegt. Ein erster Alkoholtest beim Fahrer zeigte einen Wert von 2,5 Promille an. An Bus und Haltestelle entstand der Polizei zufolge ein Schaden von etwa 10 000 Euro. Fahrgäste waren nicht an Bord des Busses.

Weitere Meldungen aus Bayern finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht