mz_logo

Bayern
Sonntag, 18. Februar 2018 2

Verkehr

50 Unfälle nach Schneefall

Sieben Verletzte, querstehende Lkw und 45 Kleinunfälle: Das ist die bisherige Bilanz des Wintereinbruchs am Wochenende.

Der dichte Schneefall hat in der gesamten Oberpfalz zu Unfällen geführt. Symbolbild: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Regensburg.45 Kleinunfälle und vier Unfälle mit insgesamt sechs Leichtverletzten und einer mittelschwer verletzten Person meldet das Polizeipräsidium Oberpfalz als Bilanz der starken Schneefälle am Samstag und Sonntag. Die winterlichen Straßenverhältnisse in der gesamten Region machten den Autofahrern vor allem am Samstagvormittag und Samstagabend sowie in den frühen Morgenstunden des Sonntags Schwierigkeiten. Zehn Lkw blieben liegen oder standen quer.

Eine Spezialfirma aus Straubing musste in der Nacht bei Furth im Wald einen verunglückten Lkw bergen. Foto: PI Furth im Wald

Am Samstagabend um 23.18 Uhr rutschte der Anhänger eines rumänischen Hängerzuges auf der Staatsstraße 2154 bei Furth im Wald in den Graben und konnte erst mit einem Kran geborgen werden. Der Lkw hatte Fahrzeugteile geladen, die das THW vollständig umladen musste.

Am Samstagmorgen war in Dietfurt und Hagelstadt jeweils ein Lkw liegengeblieben, wie die Einsatzzentrale Oberpfalz auf Anfrage mitteilte. Zwischen Ramsried und Thenried kam ein Lkw von der Straße ab. Der Anhänger stürzte um.

Zwischen Ramsried und Thenried kippt ein Lkw-Anhänger um. Foto: Fred Wutz

Unfälle passierten am Samstagvormittag auch auf der B8 in Deuerling, der A3 bei Nittendorf, der A93 bei Lappersdorf, auf der A6 bei Birgland, auf der B22 in Pemfling sowie in Oberhinkofen und Deining. Dabei kamen jeweils Autos ins Schleudern oder landeten im Graben. Verletzt wurde niemand.

Am späten Vormittag krachte es auf der Bundesstraße B85 zwischen Sulzbach-Rosenberg und Amberg. Drei Menschen wurden beim Zusammenstoß zweier Fahrzeuge verletzt.

Im Landkreis Neumarkt war es relativ ruhig. Die Polizei meldet zwei Unfälle in Berching.

32-Jähriger schwer verletzt

Bayernweit kam es ebenfalls zu mehreren Unfällen. Auf der B 300 geriet ein Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug zwischen Aichach und Schrobenhausen am frühen Samstagmorgen auf die Gegenfahrbahn geraten und stieß mit einem Auto zusammen. Die Beifahrerin in dem Wagen, eine 34-Jährige aus Aichach, war sofort tot. Der 32 Jahre alte Pkw-Fahrer, der aus dem Landkreis Neumarkt stammt, wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wie das Polizeipräsidium in Ingolstadt mitteilte. Der 24 Jahre alte Lkw-Fahrer kam mit leichten Verletzungen ebenfalls ins Krankenhaus.

Schon am Freitag sorgten glatte Straßen für mehrere Unfälle. Im Landkreis Kelheim krachte es gleich mehrmals. Zwei Personen wurden verletzt. In der Nähe von Starnberg gerieten zwei junge Frauen in den Gegenverkehr. Die 20-jährige Fahrerin starb noch an der Unfallstelle, ihre 16-jährige Schwester später im Krankenhaus.

Die Wettervorhersage für Ihre Region finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht