mz_logo

Bayern
Montag, 19. Februar 2018 4

Feuerwehreinsatz

57-Jährige stirbt bei Wohnungsbrand

Das Feuer in Ismaning war erloschen, als die Feuerwehr eintraf. Die Ermittler gehen von einer Rauchvergiftung aus.

Das Feuer in der Wohnung ist ohne die Feuerwehr von alleine ausgegangen. Symbolfoto: Chris Detrick/The Salt Lake Tribune/AP/dpa

Ismaning.Eine 57 Jahre alte Frau ist bei einem Wohnungsbrand in Ismaning bei München ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben vom Freitag hatte der Sohn im Keller des Einfamilienhauses Rauch wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war die Frau bereits tot und das Feuer von alleine ausgegangen. Nach Vermutungen der Polizei hatte die Frau am Donnerstag eine eingeschaltete Halogenlampe umgeworfen und so eine Couch in Brand gesetzt. Im Moment gehe man von einer Rauchvergiftung als Todesursache aus. Hinweise auf Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor, die Ermittlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen.

Weitere Meldungen aus Bayern lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht