mz_logo

Bayern
Mittwoch, 22. November 2017 7

Freizeit

Baumstammwerfen und Mostschöpfen bei den „Highländgames“

Sie müssen Baumstämme werfen, Most schöpfen und ein Whiskey-Fass rollen: Bei den „Oberschwäbischen Highländgames“ in Horgenzell in Baden-Württemberg sind am Samstag 16 Zweierteams in Schottenröcken gegeneinander angetreten. Beim „Caber Tossing“ müssen Teilnehmer einen Baumstamm so weit wie möglich werfen, wie Mitorganisator Frank Brielmaier am Samstag sagte. Beim „Sheaf Toss“ gilt es, einen Strohsack mit einer Heugabel über eine Latte zu schleudern. Außerdem muss ein 150-Liter-Fass mit Whiskey durch einen Parcours gerollt werden. Auch Most wird bei den „Highländgames“ unter Zeitdruck geschöpft.

Ein Teilnehmer beim Baumstammwerfen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Horgenzell.Die „Highländgames“ bringen zum sechsten Mal schottisches Flair nach Oberschwaben. Zu den kuriosen Disziplinen treten sowohl Männer als auch Frauen an. Der Sieger erhält als Hauptpreis einen Pokal, der auf einem Stück eines Baumstammes montiert ist.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht