mz_logo

Bayern
Donnerstag, 18. Januar 2018 7

Kriminalität

Das Drogennetz des Schreinermeisters

Internationales Ermittlerteam klärt den Fall „El Maestro“ und stellt tonnenweise Haschisch und Marihuana sicher.

Dem Bayrische LKA gelang die Aufdeckung eines internationalen Drogenhandels. Foto: Matthias Balk

München.Die Schmuggler wickelten die Drogen in Kohlepapier und tauchten sie in rotes Wachs – diese Pakete wurden zum roten Faden des Krimis, der als größter Rauschgiftfall in die Geschichte des Bayerischen Landeskriminalamts (LKA) eingehen sollte. Nach jahrelanger Ermittlungsarbeit brachten diese Pakete die Ermittler auf die Spur des mutmaßlichen Drahtziehers: einem 61 Jahre alten Schreinermeister aus Deutschland.

„Fünf Tonnen Haschisch und Marihuana, die auch für den deutschen Markt bestimmt waren, sind nun sichergestellt“

Robert Heimberger, Präsident des LKA

Er soll ein kriminelles Netzwerk über mehrere Länder gespannt haben – von Marokko über Spanien und Frankreich bis nach Deutschland wanderten die Drogen. Doch im Sommer 2017 wurde die Kette gesprengt: „Fünf Tonnen Haschisch und Marihuana, die auch für den deutschen Markt bestimmt waren, sind nun sichergestellt“, teilt der Präsident des Bayerischen Landeskriminalamts (LKA), Robert Heimberger, am Freitag mit.

„Spürhundsicher“ präparierte Pakete

Das LKA spricht von einem der größten Schläge gegen die internationale Rauschgiftkriminaltät. Von April bis Juli dieses Jahres fingen Ermittler drei Lieferungen an der andalusischen Küste ab.

Für den Weg der marokkanischen Lieferungen über das Festland soll der Schreinermeister verantwortlich gewesen sein. Das sagte ein Wiener Rauschgifthändler aus, nachdem er 2015 in Österreich verhaftet worden war. Demnach ließ der Tischler die Pakete „spürhundsicher“ präparieren – und zwar mit dem roten Modellierwachs. Kohlepapier sollte Röntgenstrahlen den Blick ins Innnere versperren.

Ein Trugschluss, wie der Dezernatsleiter für Rauschgiftdelikte, Jörg Beyser, betont. Das Verfahren hätten die Kriminellen noch aus den 1970er Jahren in die Gegenwart übernommen. „Das sind jetzt nicht die Jungen, die man typischerweise mit dem Rauschgiftdealen in Verbindung bringt, sondern das sind ausgefuchste Profis.“ Wie der 61 Jahre alte mutmaßliche Drahtzieher. Eine kriminelle Laufbahn hatte der Schreinermeister schon früh eingeschlagen: Mit 16 Jahren stand er das erste Mal vor Gericht, so schildert es Beyser. Mit 17 sei er wegen Rauschgifthandels zu drei Jahren Jugendarrest verurteilt worden.

„Zusammengefügt wurden die Daten durch eine Europol-Anfrage durch meine Ermittler“, so Beyser. Die Behörde wollte wissen, ob rote Cannabis-Pakete in Wachs und Kohlepapier ihren europäischen Kollegen bekannt vorkämen. Tatsächlich: Im Mai 2015 hatten italienische Polizisten in Bologna 130 Kilogramm Haschisch derartig verpackt bei Angehörigen der italienischen Mafia entdeckt. Einen Tag zuvor war ein Deutscher gemeinsam mit Angehörigen dieser Gruppierung in Bologna kontrolliert worden – der Schreinermeister. Er wurde zum Ziel der Ermittlungen.

Weitere 22 Personen wurden festgenommen

Eine internationale Gruppe mit Ermittlern aus Deutschland, Spanien und Frankreich brachte nach und nach immer mehr Teile des Drogennetzes ans Licht: Kuriere, die die illegale Ware von Marokko in Schnellbooten nach Europa schafften. Transporfahrzeuge mit ausgeklügelter Tarnung: „Hochprofessionell mit einem doppelten Boden ausgestattet“, beschreibt Beyser. Auf den Millimeter genau seien die Platten eingesetzt gewesen. Das Werk des Schreinermeisters? Im September 2017 wurde der in Spanien lebende Mann verhaftet und wartet nun in Italien auf sein Verfahren.

Neben ihm wurden 22 Tatverdächtige im Fall „El Maestro“ festgenommen. Die Ermittler stellten neben den 5,3 Tonnen Drogen mehr als eine halbe Million Euro und 20 Kilogramm Silber sicher. (dpa)

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht