mz_logo

Bayern
Montag, 11. Dezember 2017 5

Industrie

Deutlich mehr Investitionen in der bayerischen Industrie

Die bayerische Industrie hat im vergangenen Jahr deutlich mehr Geld in Investitionen gesteckt. 2016 gaben die Betriebe im Freistaat 13,9 Milliarden Euro aus - das sind 12 Prozent mehr als 2015, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Fürth mitteilte. Damit steigerte das verarbeitende Gewerbe in Bayern, zu dem auch der Bergbau sowie Steinbruch- und Kiesgruben-Betreiber gehören, im dritten Jahr in Folge sein Investitionsvolumen.

Fürth.Ein Großteil des Geldes floß mit rund 11,9 Milliarden Euro in Ausrüstungsgüter. Dazu zählen vor allem Maschinen, maschinelle Anlagen und Güter für Betriebs- und Geschäftsausstattung. Investitionsstärkster Wirtschaftszweig war mit 4,6 Milliarden Euro erneut die Kraftfahrzeugbranche. Ihren Umsatz hatten die Industriebetriebe im Freistaat 2016 um 1,9 Prozent auf 334 Milliarden Euro gesteigert.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht