mz_logo

Bayern
Freitag, 24. November 2017 13° 2

Hobby

Eine Woche filzen und nähen für eine Hand voll Bär

Christine Nüske aus Regensburg entwirft und fertigt kuschelige Miniteddys.
Von Doris Zupfer, MZ

Regensburg. „Madame Tortue“ trägt ihren schicken Hut keck ins Gesicht gezogen und „Johanna“ schaut frech aus ihrem Turnschuh. Christine Nüske aus Regensburg hat sich ganz besondere Untermieter ausgesucht – kleine, von ihr selbst gefilzte Minibären. „Meine erwachsenen Kinder belächeln ja mein Hobby gerne, und mein Mann hat zwar Verständnis, besteht aber auf ein teddyfreies Wohnzimmer.“ erzählt die gebürtige Berlinerin.

„Zum Bärenmachen bin ich eigentlich über das Sammeln gekommen“, erinnert sich die Hausfrau an die Anfänge im Jahr 2005. Waren es zuerst die traditionellen „Steiff“- und „Hermann“-Bären, die sie sammelte, so kamen nach und nach die unterschiedlichsten Künstlerbären hinzu. Und Christine Nüske bekam selbst Lust, Teddybären anzufertigen. Zuerst versuchte sie sich an den herkömmlichen Teddy-Bastelpackungen, doch irgendwie war das nicht das Richtige für sie. „Als ich bei Ebay einen gefilzten Minibären ersteigerte, war meine Neugier für diese Technik geweckt!“ Über das Internet machte sie sich auf die Suche nach Anleitungen und passendem Material. „Das ist gar nicht so einfach! Die Nadeln stammen aus der Schweiz, die Wolle von einer speziellen Wollfabrik und die Onyx-Perlen für die Augen sogar aus New York.“ Während ihr erster Minibär „Linus“ noch aus Schafwolle entstand, so arbeitet Nüske mittlerweile ausschließlich mit Merinowolle. Obwohl wesentlich schwerer zu verarbeiten, erzielt man mit ihr ein wesentlich kuscheligeres Endergebnis, ist die Bärenmacherin überzeugt.

Rund eine Woche Arbeit steckt in jedem der sechs bis acht Zentimeter großen Gesellen. Jedes Körperteil wird dabei einzeln hergestellt. Mithilfe von Filznadeln, an denen sich winzige Widerhaken befinden, wird dazu unversponnene Wolle durch ständiges Einstechen verfilzt und so in die gewünschte Form modelliert.

Wie ihre großen Kollegen sollen auch die kleinen Bären beweglich sein. Aus diesem Grund erhalten sie Fadengelenke. „Diese Gelenke haben mir einiges Kopfzerbrechen bereitet, da ich nirgends eine Anleitung fand, wie genau diese „Fadengelenktechnik“ funktioniert.“ Inzwischen hat die Hobbykünstlerin den Kniff raus. Um anderen Bärenmachern diese Tüftelei zu ersparen, hat sie ihre Tipps inklusive genauer Arbeitsbeschreibung auf ihre Homepage gestellt. Nun freut sie sich, wenn ihr jemand schreibt, dass er sich an einem ihrer Bären versucht hat: „Es macht mich stolz, wenn jemand sie so schön findet, dass er sie nachmachen möchte.“ Bei Christine Nüskes Bären liegt das Besondere im Detail. Winzige Blüten als Haarschmuck, eine lustige Zipfelmützen, aufgenähte Stoffflicken oder ein kleines Mini-Bobbycar als fahrbaren Untersatz, den Ideen sind keine Grenzen gesetzt, und es müssen ja auch nicht immer nur Bärchen sein. Schnecken, Schildkröten oder auch Katzen vervollständigen die Truppe.

Rund 430 Filztiere hat die Künstlerin in den vergangenen fünf Jahren gefertigt. Sie kosten ab etwa 50 Euro. Alle haben einen Namen und eine Nummer erhalten, und einige sind auch schon ganz schön weit gereist. „Meine erste Ausstellung habe ich vergangenes Jahr in Berlin gemacht.“ Auch in diesem Jahr wird sie bei der „Teddybärlinale“ ausstellen und im September bei der Regensburger Bärenmesse. Damit das klappt, wird sie noch viele Abende filzend vor dem Fernseher verbringen. Denn mit so kleinen Bären braucht es seine Zeit, bis ein Ausstellungstisch gefüllt ist.

Grundsätzlich kommt es der Bärenmacherin nicht so sehr auf Größe an. Deshalb hat sie es auch mit noch kleineren Figuren versucht. Bei einer Größe von drei Zentimetern hat es aber nicht mehr mit dem charakteristischen Teddy-Gesichtsausdruck geklappt, sagt Christine Nüske. Und wie wichtig der ist, weiß sie nur zu gut, denn ihr „Baby Molly“ würde sie niemals hergeben: „Sie hat mich angesehen und quasi Mama gerufen.“

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht