mz_logo

Bayern
Samstag, 18. November 2017 5

Theater

Erfurter Dirigentin geht als Orchester-Chefin nach Nürnberg

Die junge Dirigentin Joana Mallwitz wechselt aus Erfurt als neue Generalmusikdirektorin an das Staatstheater Nürnberg. Zum ersten Mal wird damit eine Frau Chefin des Orchesters. Mallwitz werde ab der Saison 2018/2019 die Leitung der Staatsphilharmonie übernehmen, wie der designierte Staatsintendant Jens-Daniel Herzog am Dienstag bekanntgab.

Nürnberg.Er bezeichnete die 31-Jährige als eine Dirigentin mit souveräner Technik, die in der Musikszene einen hervorragenden Ruf genieße. Die „junge, aufstrebende und international gefragte Künstlerin“ habe sich in ihrer Zeit als Generalmusikdirektorin am Theater Erfurt als Theaterpraktikerin ausgewiesen, die einem Orchester sowohl Sicherheit als auch künstlerische Visionen vermitteln könne.

Joana Mallwitz studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hannover Klavier sowie Dirigieren. Bereits mit 19 Jahren begann sie ihre Theaterlaufbahn als Solorepetitorin am Theater Heidelberg, wo sie nach ihrer ersten Spielzeit zur Kapellmeisterin und Assistentin des Generalmusikdirektors aufstieg.

In der Spielzeit 2014/2015 trat sie ihr Amt als Generalmusikdirektorin des Theaters Erfurt an - damals als jüngste Europas. Sie leitete dort unter anderem die Neuproduktionen von „Wozzeck“, „Die Meistersinger von Nürnberg“ und „Don Giovanni“.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht