mz_logo

Bayern
Mittwoch, 24. Januar 2018 4

Energie

Jaffé zum Insolvenzverwalter der Phoenix Solar AG berufen

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Photovoltaik-Herstellers Phoenix Solar hat das Amtsgericht München am Montag den Rechtsanwalt Michael Jaffé bestellt. Jaffé, der als Insolvenzverwalter bei der milliardenschweren Pleite des Film- und Fernsehkonzerns Kirch bekannt wurde, will den Geschäftsbetrieb des börsennotierten Solarunternehmens am Laufen halten. Es sei aber noch zu früh, eine Aussage über die Erfolgsaussichten abzugeben, sagte Jaffé.

Sulzemoos.Der einstige Star der deutschen Solarindustrie hatte nach jahrelanger Talfahrt vergangene Woche Insolvenz angemeldet. Für 2017 hatte Phoenix Solar noch 100 Millionen Euro Umsatz und 9 Millionen Euro Verlust erwartet. Die 120 Mitarbeiter hatten für November noch Gehalt bezogen, jetzt sollen sie rasch Insolvenzgeld erhalten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht