mz_logo

Bayern
Donnerstag, 23. November 2017 10° 4

Gastgewerbe

McDonald's weitet Lieferdienst aus

Bis Jahresende sollen deutschlandweit mindestens 200 Restaurants Burger, Pommes Frites und andere Speisen an Kunden liefern.

Eine junge Frau hält einen Hamburger von McDonald's. Foto: Christoph Schmidt/Archiv

München.Der Wettbewerb um Essenslieferungen in Deutschland kommt zunehmend in Fahrt. Nach einer Testphase will jetzt auch der Fast-Food-Riese McDonald's seinen Lieferservice ausweiten, wie das Unternehmen am Montag in München bekanntgab. Bereits bis April sollten rund 100 Restaurants den Service anbieten, darunter neben Köln und München auch in Berlin, Essen, Düsseldorf, Hamburg und in zahlreichen weiteren Städten. Bis Jahresende sollen deutschlandweit mindestens 200 Restaurants Burger, Pommes Frites und andere Speisen an Kunden liefern. McDonald's hat nach eigenen Angaben knapp 1480 Restaurants in Deutschland.

Auch Burger King als Nummer zwei auf dem deutschen Markt für schnelles Essen war bereits ins Liefergeschäft eingestiegen. Bis Jahresende sollen bei dem Konkurrenten 200 Restaurants Essen auch nach Hause liefern. Während Burger King die Auslieferung mit eigenen Mitarbeitern abwickelt, setzt McDonald's auf den Bringdienst Foodora. Auch weltweit spielten Essenslieferungen für den Konzern eine zunehmende Rolle, sagte ein McDonald's-Sprecher.

Lesen Sie außerdem: Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald’s den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der Absatz sinkt schon wieder.

Weitere Meldungen aus dem Wirtschaftsressort lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht