mz_logo

Bayern
Montag, 25. September 2017 19° 3

Literatur

Protest gegen Atomkraft-Gelder für Poetenfest

Erlangen.Die Veranstalter des Erlanger Poetenfestes geraten wegen der Zusammenarbeit mit dem Atomkonzern Areva zunehmend in die Kritik von Literaturfreunden. Um künftig auf die Unterstützung des Unternehmens verzichten zu können, haben sie zu einem «Bürger-Sponsoring» für das Poetenfest aufgerufen. Wenn genügend Bürger spendeten, könnte das Festival im kommenden Jahr ohne die 15 000 Euro von Areva auskommen, betonte die Erlanger Initiative «Poesie ohne Uranstaub». Bis zum Freitag seien knapp 7000 Euro eingegangen, berichtete ein Sprecher der Initiative. Die Stadt Erlangen kündigte am Freitag an, vorerst an der Kooperation mit dem Atomkonzern festzuhalten.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht