mz_logo

Bayern
Montag, 22. Januar 2018 7

Auto

Schaeffler-Werk in Elfershausen wird geschlossen

Das Schaeffler-Werk in Elfershausen ist fast Geschichte. In einer Woche soll die Halle geschlossen werden. Für die meisten Mitarbeiter geht es dennoch weiter.

Das Schaeffler-Werk in Elfershausen. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Elfershausen.In wenigen Tagen gehen im Schaeffler-Werk im unterfränkischen Elfershausen endgültig die Lichter aus. Bereits am Freitag war für viele der 260 Mitarbeiter der letzte Arbeitstag. Der Industriezulieferer Schaeffler hatte vor rund einem Jahr beschlossen, dass das Werk geschlossen wird. Es gab allerdings keine betriebsbedingten Kündigungen.

„Das Unternehmen hat alle Vereinbarungen eingehalten“, sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende von Schaeffler, Norbert Lenhard. 210 Mitarbeiter hätten das Angebot angenommen, in die Produktion im rund 30 Kilometer entfernten Schweinfurt zu wechseln. Zudem hätten 50 Mitarbeiter die Möglichkeit des Vorruhestandes genutzt oder Aufhebungsverträge unterschrieben. „Der 30. Dezember ist der letzte Arbeitstag, am 2. Januar ist die Halle komplett geräumt“, sagte Lenhard.

Im Werk in Elfershausen (Landkreis Bad Kissingen) wurden Rillenkugellager mit einem Durchmesser von bis zu 90 Millimeter und Federbeinlager hergestellt. Die Kugellager sollen künftig in Portugal produziert werden, die Federbeinlager in Schweinfurt. Damit will Schaeffler die Werk- und Kostenstruktur der Sparte Industrie verbessern.

Der Autozulieferer mit Sitz in Herzogenaurach erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 13,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen hat rund 86 000 Mitarbeiter und etwa 170 Standorte in mehr als 50 Ländern.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht