mz_logo

Bayern
Montag, 18. Dezember 2017 1

Banken

Seehofer fordert maßvolle Bankenregulierung

Vor dem Bayerischen Sparkassentag heute in Erlangen hat Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) eine maßvolle Bankenregulierung gefordert. Die Besonderheiten der Sparkassen im Freistaat müssten ausreichend berücksichtigt werden, mahnte Seehofer. Die Staatsregierung werde sich in Brüssel weiter „mit aller Macht“ für das deutsche Drei-Säulen-Modell aus Privatbanken, Sparbanken und Genossenschaftsbanken einsetzen.

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU). Foto: Sven Hoppe/Archiv

Erlangen.Die bayerischen Bankenverbände protestieren gegen EU-Pläne für ein europäisches Sicherungssystem für Bankeinlagen. Sie befürchten vor allem einen ausgehöhlten Anlegerschutz und Zahlungsprobleme von heimischen Mittelständlern durch das Brüsseler Vorhaben.

Neben Seehofer werden Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret und Sparkassenpräsident Ulrich Netzer beim Sparkassentag erwartet.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht