mz_logo

Bayern
Montag, 18. Dezember 2017 3

Notfälle

Totenkopf-Mann löst Einsatz aus

Ein 38-Jähriger spazierte verkleidet und mit Spielzeugwaffe durch Würzburg. Die Polizei nahm ihn fest: Er stand unter Drogen.

Totenkopfmaske und Spielzeugpistole: Mann sorgt für Aufruhr. Foto: Jens Büttner/Archiv

Würzburg.Ein Mann ist mit Totenkopfmaske und Spielzeugpistole durch Würzburg spaziert und hat einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Pistole war kaum von einer echten Waffe zu unterscheiden, weshalb Zeugen den Notruf wählten, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als die Beamten den 38-jährigen Mann am Freitagnachmittag fanden, hatte er die Spielzeugpistole durch ein Spielzeuglaserschwert ersetzt. Er war betrunken und hatte Drogen genommen. In der Wohnung des Mannes fanden die Polizisten eine Reihe von Spielzeugwaffen, die täuschend echt aussahen - jedoch keine scharfe Schusswaffe.

Hier geht es zum Ressort Bayern.


Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht