mz_logo

Bayern
Sonntag, 17. Dezember 2017 5

Prozesse

Versuchter Mord an Bundespolizisten: Urteil erwartet

Blick auf das Schild am Landgericht Ansbach. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Ansbach.Er soll einen Bundespolizisten am Ansbacher Bahnhof angegriffen und verletzt haben: Im Prozess gegen einen 20-Jährigen wegen versuchten Mordes wird heute das Urteil erwartet. Die Staatsanwaltschaft hatte vor dem Landgericht Ansbach sieben Jahre Freiheitsstrafe nach dem Jugendstrafrecht gefordert. Die Verteidigung dagegen forderte einen Freispruch wegen Mangels an Beweisen. Der damals 18 Jahre alte Angeklagte soll im April 2016 einen 42-jährigen Beamten mit einem spitzen Gegenstand angegriffen haben. Der Polizist stürzte eine Treppe herunter und erlitt verschiedene Verletzungen. Selbst der Polizist war sich im Prozess nicht hundertprozentig sicher, ob es sich bei dem Angeklagten um den Täter handelt. Der 20-Jährige selbst äußerte sich nicht.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht