mz_logo

Bayern
Dienstag, 24. Oktober 2017 13° 5

Justiz

Viele Verfahren bei Zentralstelle für Terrorismusbekämpfung

Bayerns Justizminister Winfried Bausback (CSU) will heute eine erste Bilanz der neuen Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus (ZET) ziehen. Die bei der Generalstaatsanwaltschaft München angesiedelte Einrichtung hatte am 1. Januar ihre Arbeit aufgenommen. Sie habe seitdem bereits eine „erhebliche Anzahl“ an Verfahren eingeleitet, teilte das Justizministerium vorab mit. Gemeinsam mit Generalstaatsanwalt Manfred Nötzel und dem Leiter der Zentralstelle, dem Leitenden Oberstaatsanwalt Georg Freutsmiedl, will Bausback nun konkrete Zahlen vorstellen.

Bayerns Justizminister Winfried Bausback. Foto: Sven Hoppe/Archiv

München.Die neue Einrichtung soll angesichts steigender extremistischer und terroristischer Gewalttaten die Schlagkraft der Strafverfolgungsbehörden erhöhen. Neben der eigenen Ermittlungstätigkeit fungiert sie als Schnittstelle unter anderem zum Generalbundesanwalt, zum Bayerischen Landeskriminalamt und zum Landesamt für Verfassungsschutz.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht