mz_logo

Bayern
Mittwoch, 20. September 2017 17° 3

Benefizfussball

VKKK-Turnier macht allen Spaß

In Regensburg zeigen Schauspiel- und Sportstars, dass Erfolg auch unwichtig sein kann und erspielen über 30 000 Euro.
Von Claus-Dieter Wotruba, MZ

  • Adnan Maral, einer der prominenten Schauspieler im Kommissare-Team, und der sportliche Turnierleiter Markus Liebezeit schafften es mit ihrem Team bis ins Endspiel. Foto: Brüssel
  • Hauptsache, Spaß macht‘s: Wegen Farbengleichheit zogen Ski-Weltmeisterin Monika Bergmann und Co,. das Trikot verkehrt herum an. Foto: Brüssel
  • Entspannung auf der Massagebank: NHL-Star Korbinian Holzer schaute mal wieder an alter Wirkungsstätte in Regensburg vorbei. Foto: Brüssel
  • Die Post-Nationalmannschaft der Frauen (l.) gewann und spielte nicht nur Fußball, sondern besuchte auch die Kinder in der Klinik. Foto: Brüssel
  • Initiator Marcus Mittermeier jubilierte über mehr als 30 000 Euro für die VKKK-Kasse. Foto: Brüssel

Regensburg.Organisator Marcus Mittermeier und TV-Kommissar Alex Held laufen und laufen. Nicht auf dem Fußballplatz im Unistadion, nein, sie kommen ganz besonders bei einem Programmpunkt abseits davon kräftig ins Schwitzen. Auf der Tribüne geht es treppauf und treppab, immer und immer wieder: Das ist gut für die Kondition – und noch mehr für die Kasse des Vereins für körperbehinderte und krebskranke Kinder Ostbayern (VKKK). Harry Landauer versteigert eine Gitarre von Voice-Kids-Star Luca Kugelmeier sowie zwei FC-Bayern-Tickets samt Autogrammball. Es wird vierstellig – und der Modus der amerikanischen Versteigerung in Fünf-Euro-Schritten erfordert viel Laufarbeit.

Auch auf dem Rasen schwitzt Marcus Mittermeier, der Regensburger Schauspieler und Regisseur, mit in seinem Team. Denn die Versteigerung ist ja nur ein Programmpunkt und eingebettet in einen üppigen Fußballtag mit drei Turnieren für insgesamt 28 Männer-, Frauen- und Kinderteams, der immer zu dieser Zeit inzwischen Tradition hat. Mittermeier ruft als VKKK-Vorstandsmitglied Schauspiel-Kollegen (diesmal neben Held noch Max von Thun, Tim Seyfi, Adnan Maral und Stephan Zinner). Dazu garnieren stets bekannte Namen aus dem Sport das Turniergeschehen.

Auch für eine Ski-Weltmeisterin wie Monika Bergmann, einen NHL-Profi wie den eigens aus Gelting angereisten Korbinian Holzer und seine zahlreich vertretenen aktuellen und ehemaligen Eishockey-Kollegen oder den deutschen Futsal-Meister Lucas Kruel vom SSV Jahn 1889 bemisst sich der Erfolg bei so einem Auftritt ausnahmsweise nicht in Medaillen, Toren und Punkten. Das Vorrunden-Aus für Holzer und Kruel im MZ-Team oder Bergmann im von Rückenzentrum-Geschäftsführer Philipp Weishaupt angeführten Team „RFZ and Friends“, ist einerlei – wichtig ist nur, was unter dem Strich herauskommt.

Tanzgruppe aus Neustadt verdattert

Das ist neben ein paar reichlichen Portionen gute Laune und Spaß mit etlichen Fotos, Selfies und Unterschriften für Fans vornehmlich eine ungeahnte Spendensumme für den VKKK. Viele der angetreten Firmen sorgen schon mit den Naturalien für den Essens- und Getränkeverkauf oder größere Antrittsgebühren für ihre Firmenteams dafür, dass der Erlös in bislang ungekannte Dimensionen hochschnellt. Marcus Mittermeier spricht erst von über 20 000 Euro, dann tanzen die Kinder des SV Irma aus Neustadt nach der Vorrunde.

Auch dieser Ausflug nach Regensburg hat nicht nur einen sportlichen Anlass. Nach ihrer Vorführung verdattern die Neustädter VKKK-Chef Professor Franz-Josef Helmig, Mittermeier und Co. mit dem Scheck über 13 000 Euro als Ergebnis eines Sponsorenlaufes an der Grundschule zugunsten des VKKK. Die Brust von Marcus Mittermeier schwillt, die zahlreichen VKKK-Helfer vom Grill bis zum sportlichen Turnierleiter Markus Liebezeit sind noch motivierter als sie es eh schon sind. „Das werden jetzt das erste Mal über 30 000 Euro“, sagt Mittermeier in einer ersten Bilanz voller Stolz.

Kicken für Kids: Alle Ergebnisse

  • Männer, Vorrunde: Gruppe 1:

    Stadt – Rewag 0:0, Kuno 007/VKKK – MZ 2:0, Stadt – Hüpfburgen 1:0, Kuno/VKKK – Rewag 0:1, Hüpfburgen – MZ 2:2, Kuno/VKKK – Stadt 3:0, MZ – Rewag 1:0, Hüpfburgen – Kuno/VKKK 0:1, MZ – Stadt 1:2, Rewag – Hüpfburgen 1:0. – 1. Kuno/VKKK 6:1 Tore, 9 Punkte; 2. Rewag 2:1, 7; 3. Stadt 3:4, 7; 4. MZ All Stars 4:6, 4; 5. Hüpfburgen 2:5, 1
    Kommissare – Klinikclowns 1:1, BBW – Hinterbänkler 0:1, Beer-for-Benefit – Hinterbänkler 0:0, Kommissare – BBW 2:1, Klinikclowns – Beer-for-Benefit 1:1, BBW – Beer-for-Benefit 0:1, Kommissare – Hinterbänkler 1:0, Klinikclowns – BBW 2:2, Kommissare – Beer-for-Benefit 1:0, Klinikclowns – Hinterbänkler 2:0. – Kommissare 5:2 Tore, 10 Punkte; 2. Klinikclowns 6:4, 6; 3. Beer-for-Benefit 2:2, 5; 4. Hinterbänkler 1:3, 4; 5. BBW Team 3:6, 1
    Krones – Conti 1:0, RFZ – Netto 0:1, Krones – Netto 3:0, Conti – RFZ 0:0, Krones – RFZ 3:0, Conti – Netto 0:2. – 1. Krones 7:0 Tore, 9 Punkte; 2. Netto 3:3, 6; 3. Conti 0:3, 1; 4. RFZ and friends 0:4, 1
    BMW – BRK 1:2, Dallmeier – MR 0:2, BMW – MR 0:1, Dallmeier – BRK 1:2, BMW – Dallmeier 3:0, BRK – MR 1:1. – 1. Maschinenfabrik Reinhausen 4:1 Tore, 7 Punkte; 2. BRK 5:3, 7; 3. BMW 4:3, 3; 4. Dallmeier 1:7, 0

  • Viertelfinale:

    VKKK/Kuno –Klinikclowns 1:2, Kommissare – Rewag 1:0, Krones – BRK 2:0, MR – Netto 3:0; Klinikclowns – Kommissare 4:6 (2:2) n. S., Krones – MR 1:0; Klinikclowns – MR 0:2; Kommissare – Krones 1:4

  • Frauen, Vorrunde Gruppe 1:

    B rommbeer United – DPN 0:2, Brommbeer – Conti 0:1, DPN – Conti 0:0. – 1. Deutsche Post Nationalmannschaft 2:0 Tore, 4 Punkte; 2. Conti 1:0, 3; 3. Brombeer United 0:3, 0
    Nasenbärn – Gummibärenbande 0:1, Nasenbärn – Krones 0:1; Gummibärenbande – Krones 1:0 1. Gummibärenbande 2:0, 6; 2. Krones 1:1, 3; 3. Nasenbärn 0:2, 0
    DPN – Krones 3:0, Gummibärenbande – Conti 1:0; Conti – Krones 1:3; DPN – Gummibärenbande 4:0

  • Kinder:

    Kuno/VKKK – Vogelwild 3:0, St. Vincent – EVR 1:5, EVR – Vogelwild 9:1, Kuno/VKKK – St. Vincent 4:0, EVR – Kuno/VKKK 1:1, Vogelwild – St. Vincent 1:2. – 1. EVR 15:3 Tore, 7 Punkte; 2. Kuno/VKKK 8:1, 7; 3. St. Vincent 3:10, 3; 4. Vogelwild 2:14, 0

Auch das Drumherum der Veranstaltung wächst und gedeiht. Hinter dem Kürzel DPN verbirgt sich ein Beispiel. Im Feld der sechs Frauenteams „versteckte“ sich dahinter die Deutsche Post Nationalmannschaft. „Wir reisen das Jahr über zu vier, fünf Veranstaltungen“, berichtete Trainer Wolfgang Jacob aus Hannover. „Ich habe 40 Spielerinnen, die alle Briefträgerinnen sind. Heute sind wieder vier, fünf Neue dabei, die ich selbst noch nie gesehen habe.“ Zum Turnierauftritt gehörte diesmal auch ein Klinikbesuch. „Wir haben mit den Kindern zwei Stunden Zeit verbracht und gemalt.“ Dazu gab es ein halbstündiges Konzert von Luca Kugelmeier auf der Station. Irmgard Scherübl, ebenfalls im VKKK-Vorstand engagiert, berichtete von einem ergeifenden Erlebnis für alle: „So etwas erdet ungemein. Und zwei Mädchen, die am Wochenende nach Hause hätten dürfen, blieben eigens wegen Luca da.“

Die Gitarre bleibt auf der Station

Scherübl arbeitet selbst auf dieser Station als Musikpädagogin und hatte deswegen noch einen ganz besonderen Jubelmoment, als Post-Trainer Wolfgang Jacob mit seinem finalen Fünf-Euro-Schein die Kugelmeier-Gitarre ersteigert hatte – und sie prompt für die Kinder zur Verfügung stellte.

Ach ja, Fußball gespielt wurde ja auch noch. Die Post-Nationalmannschaft der Frauen gewann das Turnier ebenso wie die Kinder vom EV Regensburg ihre Konkurrenz. Unter den 18 Männerteams war wieder einmal kein Kraut gegen die erfolgsgewohnten Betriebsfußballer von Krones gewachsen. Das erste Gegentor gab es erst im Endspiel von Mittermeiers TV-Kommissaren, die von einer Reihe echter Polizisten ergänzt wurden und über den zweiten Platz ebenso jubelten wie das farbenfrohe Gute-Laune-Team der Klinikclowns und ihr Anhang über Rang vier.

Zumal das spendenfinanzierte Projekt der Klinik-Clowns, von denen zwei jeden Dienstag unterwegs sind und ein Lachen ins Gesicht zaubern, finanziell ein weiteres Jahr gesichert ist: VKKK-Chef Helmig und Oberarzt Dr. Jürgen Föll von der Kuno-Stiftung übergaben zwei Spenden in Höhe von 10 084 Euro und 5000 Euro.

Bereits letztes Jahr haben einige Promis für den guten Zweck gekickt – die MZ berichtete.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht