mz_logo

Bayern
Sonntag, 17. Dezember 2017 4

Veranstaltungstipps

Was ist am Wochenende geboten?

Verkaufsoffener Sonntag in Regensburg, in Kelheim heißt es „Leinen los“ zur Jahresabschlussfahrt und sind die Narren los.

Beim verkaufsoffenen Sonntag erwarten die Organisatoren einen Besucheransturm. Foto: altrofoto.de

Das ist am Wochenende in Stadt und Landkreis Regensburg los:

Am Sonntag, 12. November, öffnen die Geschäfte in der Stadt Regensburg wieder für Einkaufslustige. Von 13 bis 18 Uhr werden alle großen Einkaufsmöglichkeiten Regensburgs geöffnet sein. Dazu gehört die Regensburger Altstadt, in der es von exklusiven Luxuslabels bis aktuellen Trendmarken für Jugendliche alles zu kaufen gibt. Auch die Regensburg Arkaden mit 95 Geschäften, das Donau-Einkaufszentrum mit 140 Fachgeschäften, Cafés und Restaurants, das Alex-Center mit 28 weiteren Fachgeschäften und das Möbelgeschäft IKEA Regensburg machen beim verkaufsoffenen Sonntag mit. Aber nicht nur die Geschäfte öffnen, auch die Stadtverwaltung lädt zum Tag der offenen Türen ein. Unter anderem können Besucher im alten Rathaus das Büro der Bürgermeisterin, die mittelalterliche Folterkammer und das historische Fürstenzimmer besichtigen.

Unter dem Motto „Schau was ich kann!“ eröffnen Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer und Thomas Zink, Geschäftsführer des Donau-Einkaufszentrums, am Freitag, 10. November, um 14 Uhr die 3. Familienmesse Regensburg im DEZ. Mit der Familienmesse sollen Bürger die Möglichkeit erhalten, sich über die vielfältigen Angebote der Familienbildung und die breite Dienstleistungspalette in Regensburg informieren zu können. Dabei kommt die Unterhaltung nicht zu kurz: Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Mitmach-Zumba, kostenlosen Fotoaktionen, der Möglichkeit, an einer CD-Aufnahme mitzuwirken, sowie einem Vortrag zum Thema „Alternativen zu Süßgetränken“ und ein Treffen mit Spielern des SSV Jahn versprechen zwei kurzweilige Tage.

Beim Roller Derby geht es manchmal härter zu. Foto: Sperber

Am Wochenende sausen junge Frauen auf Rollschuhen durch die Turnhalle der Clermont-Ferrand-Schule in Regensburg. Dort findet die 1. Bayerische Meisterschaft im Roller Derby statt. Fünf Teams aus Augsburg, München, Nürnberg und Regensburg werden um den Titel spielen. Mehr Infos finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Am Wochenende feiert das Alex-Center in Regensburg Geburtstag. Vor genau zehn Jahren entstand an der Nordgaustraße Ecke Brennesstraße der Neubau eines Einkaufszentrums mit gut 22 000 Quadratmetern Fläche. Ein umfangreiches Geburtstagsprogramm wartet deshalb auf alle. Inklusive einer Geburtstagstorte, die zum Auftakt am Samstag um 10 Uhr angeschnitten und mit den Gästen gemeinsam verputzt wird. Am verkaufsoffenen Sonntag geht es von 13 bis 18 Uhr weiter.

Am Samstag ist der 11.11. und das bedeutet natürlich, dass die Faschingsnarren ab 11.11 Uhr wieder das Zepter unternehmen. Die Faschingsgesellschaften Narragonia und Lusticania werden das alte Rathaus in Regensburg stürmen und Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer vorübergehend entmachten. Wer beim ostbayerischen Faschingszug am 4. Februar 2018 in Regensburg dabei sein will, der kann sich im Übrigen unter unter www.narragonia.de informieren und unter dem Link Ostbayerischer Faschingszug anmelden.

Impressionen vom Regensburger Faschingszug 2016 sehen Sie hier:

Regensburger Faschingszug in Bildern

Die Alternative-Metal-Band „Emil Bulls“ tritt am Samstag, 11. November, ab 20 Uhr in der Eventhall Airport auf.

Am Sonntag findet in Eichhofen eine Matinée mit dem Duo Pietsch-Eisinger und Werken von W. A. Mozart (Sonate für Violine und Klavier G-Dur KV 301), L. v. Beethoven (Sonate c-moll) und C. Franck (Sonate A-Dur) statt. Die Geigerin Franziska Pietsch und der Pianist Detlev Eisinger gehen seit 2012 gemeinsame musikalische Wege. In ihrer Musik spiegeln sich höchster solistischer Anspruch und die Intimität der Kammermusik leidenschaftlich wider – eine einzigartige Symbiose! Der Eintritt ist frei.

Mehr Veranstaltungen im Landkreis Regensburg finden Sie im Kulturkalender!

Das ist am Wochenende im Landkreis Kelheim geboten:

•Die Sänger freuen sich auf das Konzert in Neustadt. Foto: Chor

Am Samstag, 11. November, findet um 19.30 Uhr im Neustädter Bürgersaal ein Konzert mit dem diesjährigen Preisträger des Kelheimer Kulturpreises, dem Kammerchor und Kammerorchester St. Laurentius, statt. Unter dem Titel „Von Liebe, Lust und Leid“ beleuchten die beiden Gruppen, die seit über 20 Jahren ein Aushängeschild für das Musik- und Kulturleben im gesamten Landkreis darstellen, das wohl beliebteste Thema in der Musik in ihren verschiedensten Ausprägungen und Facetten: die „Liebe“. Das Konzert bildet gleichzeitig den Abschluss der Neustädter Kulturreihe „Temporär“, die von der Stadt Neustadt veranstaltet wird mit dem Ziel, eine bunte Mischung der verschiedenen Kunstformen für unterschiedliche Altersstufen zusammenzustellen. Der Eintritt hierzu ist frei.

•Das Feuerwerk mit Musik steht diesmal unter dem Motto „Reise am Fluss“. Foto: Rainer Schneck

Am Samstag, 11. November, heißt es zum 18. Mal „Leinen los“ zur großen Abschlussfahrt der Kelheimer Schifffahrtsbetriebe. Die Plätze auf den Schiffen sind bereits ausverkauft, aber auch an Land können Schiff- und Feuerwerkfans auf ihre Kosten kommen. Mit der Veranstaltung zum Saisonfinale „Feuer und Flamme“ zieht die Personenschifffahrt im Donau- und Altmühltal jedes Jahr viele Gäste in die Kreisstadt. Mit einem Pyro- und Musikspektakel verabschiedet sich die Kelheimer Personenschifffahrt in die Winterpause. Pünktlich um 18.30 Uhr fahren vier Schiffe von der Anlegestelle Kelheim-Donau und zwei Schiffe von der Anlegestelle Kelheim-Altmühltal aus donauabwärts in Richtung Bad Abbach. In Höhe Kapfelberg findet gegen 19.30 Uhr ein Wendemanöver aller sechs Schiffe statt. An der Anlegestelle Kelheim-Altmühltal stoppt der Schiffskonvoi gegen 20.45 Uhr. Der Zauber beginnt. Das bengalische Feuer entlang der Flussufer des Kanals wird gezündet. Nach den „beiden Wasserfällen“ setzen sich die Schiffe wieder in Bewegung und fahren im engen Konvoi durch die bengalisch beleuchteten Flussufer entlang des Main-Donau-Kanals bis zur Schleuse Kelheim. Davor nehmen die Schiffe gegen 21.10 Uhr Position zum Feuerwerk ein. Wer das Spektakel an Land erleben möchte, sollte sich gegen 20.45 Uhr in Kelheim am Main-Donau-Kanal auf Höhe Gasthaus Stockhammer oder Gasthaus Berzl einfinden. Von dort aus kann man das Bengalfeuer live erleben und den Schiffskonvoi zu Fuß bis vor die Schleuse Kelheim begleiten.

•So kennen ihn Generationen von Neustädtern: Hoch zu Ross nimmt der Hl. Martin am Zug teil und die Kinder begleiten ihn mit ihren Laternen. Foto: Dannenberg, Archiv

Am Freitag, den 10. November findet in Neustadt der Martinszug heuer zum 53. Mal statt. Nach dem Umzug gibt es wieder Gebäck für die Kinder. Die Laternengesichter werden kostenlos an die teilnehmenden Kinder ausgeteilt. Mitwirkende beim Martinszug sind vor allem der Hl. Martin, der wieder hoch zu Ross am Zug teilnehmen wird, und der Bettler. Für die musikalische Begleitung sorgt die Stadtkapelle Neustadt. Die Teilnehmer stellen sich heuer an der Grundschule auf. Von dort geht es um 18 Uhr zum Volksfestplatz, wo das Martinsfeuer entzündet und ein kleines Martinsspiel wird. Anschließend geht es zum Kirchplatz, wo die Martinsgabe verteilt wird.

„Luis Trinkers Höhenrausch“ Foto: Archiv/Lex

Ihr Dreißigjähriges wollen „Luis Trinkers Höhenrausch“ nicht lautlos vorüberziehen lassen. Sie organisieren ein Jubiläumskonzert am 11. November im „Center“. Dort wird um 21 Uhr Einlass sein, die Musik spielt dann gegen 22 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro. Vorverkauf: Schreibwaren Lohr, Lusteckstraße; Paper Shop, Einkaufszentrum; Paletti, Regensburg.

•Die Sänger freuen sich auf das Konzert in Neustadt. Foto: Chor

Die Laurentius Singers geben Lieblingslieder-Konzerte. An drei verschiedenen Abenden bringen sie ihr umfangreiches Repertoire zum Klingen, mit Stücken aus den vergangenen 32 Jahren. Den Auftakt der Konzertreihe bildet am Samstag, 11. November, der Auftritt bei der Kreissparkasse Kelheim, in der Schäfflerstraße (Nähe Einkaufszentrum). Das Konzert beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Tags darauf singen die Laurentius Singers in ihrem Heimatort: Am Sonntag, 12. November, erklingt in der Aula der Grundschule Neustadt die große Sammlung aus modernen Stücken, Kirchen- und Volksliedern und vielem mehr. Beginn ist hier um 18 Uhr und Einlass ab 17 Uhr. Am Wochenende darauf enden die „Lieblingslieder“-Konzerte in Vohburg an der Donau: Am Samstag, 18. November, gastiert der Chor in der „Birkenheide“. Als krönender Abschluss wird davor kulinarisch aufgetischt. Das Lokal der Birkenheide bietet hungrigen Musikliebhabern ab 18 Uhr Essen an. Das Konzert beginnt dann um 20 Uhr.

Das ist am Wochenende im Landkreis Schwandorf geboten:

An diesem Wochenende kommen Musikbegeisterte auf ihre Kosten. Die Gruppe „Sound of Joy“ lädt am Samstag unter dem Motto „Feel the music“ um 19.30 Uhr in die Pfarrkirche St. Stephanus Wackersdorf zu einem Gospelkonzert ein. Bissig-boshaften Bayern-Folk bringt ebenfalls am Samstag das Duo „Döberl & Hasinger“ auf die Bretter der Kleinkunstbühne „Keller No. 10“ in Burglengenfeld. Tickets gibt es im Buch- und Spielladen Nörl.

Maria Reiser spielt am Samstag „Live im Antik“ in Nittenau. Foto: Reiser

In Nittenau spielt am Samstag Maria Reiser „Live im Antik“: „Bayern Delüxe“ heißt das aktuelle Programm der Holledauerin – und auch ihr Album. Am Samstag spielt sie ihr letztes Live-Konzert in diesem Jahr im Raum Regensburg. Das Konzert findet in der Kulturbühne „Live im Antik“ in Nittenau statt. Beginn ist um 20 Uhr, Karten gibt es im Vorverkauf unter der Telefonnummer (0 94 36) 25 68 oder direkt über Maria Reisers Homepage.

In der Oberpfalzhalle Schwandorf tritt am Freitag um 20 Uhr der fränkische Kabarettist Michl Müller mit seinem Programm „Müller... nicht Shakespeare!“ auf. Tickets gibt es hier.

Das Vorzeigepärchen der ausrichtenden Boogie-Babies Bruck/Bodenwöhr, Kerstin Engel und Johannes Hien, sind amtierende deutsche Vizemeister. Sie tanzen seit 2012 in der Hauptklasse Boogie Woogie und gehören seit 2013 dem deutschen Bundeskader an. Foto: Boogie-Babies

Auch für Tanzsportbegeisterte ist am Wochenende etwas geboten: In der Hammerseehalle Bodenwöhr finden am Samstag die Deutsche und Süddeutsche Meisterschaft im Boogie Woogie statt. Alles was im nationalen Bereich Rang und Namen hat, wird vertreten sein und natürlich werden auch die vier Paare der Boogie Babies wieder am Start sein. Beginn ist um 15.30 Uhr.

Tipps für die Region Amberg und Amberg-Sulzbach:

Die Blaskapelle St. Georg Rieden mit Dirigent Miroslaw Zgrzendek gibt ein Benefizkonzert. Foto: Archiv azd

Neben den Vorstellungen der neuen Prinzenpaare durch die Faschingsgesellschaften allerorten in der Region an diesem 11.11. und den Martinsfeiern prägt Musik dieses November-Wochenende. Die Blaskapelle St. Georg Rieden bietet am Samstag, 11. November, 19.30 Uhr, ein Benefizkonzert in der Mehrzweckhalle der Grundschule. Es ist Auftakt zum Jubiläumsjahr der Kapelle, die 2018 ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Dabei gibt es nicht nur ein anspruchsvolles Programm zu erleben, sondern es wird auch Gutes getan: Die Erlöse gehen an die DIG PKU. PKU, Phenylketonurie, ist eine seltene, angeborene Eiweißstoffwechselstörung, die schlimmste Folgen haben kann.

Traditionell veranstaltet das Kultur-Schloss Theuern im Herbst ein klassisches Konzert. Am Samstag, 11. November, um 20 Uhr stehen Werke von Schumann und Mussorgski auf dem Programm; gespielt werden sie auf dem hauseigenen Steinway-Flügel von der renommierten Pianistin Ludmila Portnova. Begleitet wird sie auch bei diesem Konzert von ihrem Mann Vadim Vasilkov auf dem Schlagzeug.

Zur Sonderausstellung „Unter Dampf – die Geschichte der Eisenbahn in der Region“ bietet das Kultur-Schloss Theuern Puppentheater mit Dampflok Harti für Kinder ab vier Jahren. Foto: Jan Parthey

Und am Sonntag, 12. November, gibt es im Kultur-Schloss Theuern ein besonderes Angebot für Kinder ab vier Jahren im Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Unter Dampf“: Zu Gast ist um 15 Uhr das Urania Puppentheater aus Chemnitz. Und so können die Kleinen mit Dampflok Harti auf eine besondere, spannende Reise gehen.

Haydns großes Oratorium „Die Jahreszeiten“ erklingt am Samstag, 11. November, um 19 Uhr in der Christuskirche Sulzbach-Rosenberg. Rund 120 Menschen werden bei dem Konzert mitwirken, dazu renommierte Solisten und zwei Kantoreien.

Das ist am Wochenende in Neumarkt los:

Beim diesjährigen Martini-Jahrmarkt-Sonntag ist in Neumarkt über die ganze Stadt verteilt einiges geboten. Aktives Neumarkt e.V. veranstaltet zusammen mit der Ski- und Snowboardschule Neumarkt wieder den großen Winterbasar auf dem Rathausplatz. Zwischen 13 Uhr und 17 Uhr können die Besucher hierbei nach Schnäppchen in den aufgebauten Zelten Ausschau halten und sich preiswert für kommende Ski- und Wintersporttage eindecken.

Kaiser Fu Gao Di übernimmt in Dietfurt die Macht. Foto: Wolfgang Endlein

Am Samstag beginnt ja bekanntlich wieder die Zeit der Narren. Für die Dietfurter, weithin als Bayerische Chinesen bekannt, ist dies ein besonderes Ereignis. Da der Faschingsauftakt dieses Mal nicht unter der Woche ist, findet das entsprechende Zeremoniell um 11.11 Uhr vor dem Rathaus am Chinesenbrunnen statt. Bei diesem närrischen Akt wird der Kaiser seinen Hofstaat, aber auch die personelle Besetzung der Kaiser- und Kindergarde vorstellen.

Am Sonntag gegen 13 Uhr treffen die Reiter und Gespanne am Festplatz ein. Um 14.15 Uhr wird dann der Festzug starten. Foto: Archiv/Schön

Vor allem in Lengenfeld fiebert man schon dem Wochenende entgegen: Neben dem schon weithin bekannten Wiesenfest feiern die Lengenfelder von Samstag bis einschließlich Montag ihre Martini-Kirchweih. Am Samstag um 14 Uhr wird vom Burschen- und Mädchen-Verein am Platz vor dem Vereinsheim an der Helfenbergstraße der Kirwabaum aufgestellt. Ein besonderes Ereignis findet jedoch am Sonntagnachmittag statt. Bereits zum 24. Mal wird im Ortsbereich von Lengenfeld der Martini-Ritt veranstaltet, der 1994 von den Pferdefreunden Velburg eingeführt wurde.

Im Landkreis Cham ist am Wochenende das geboten:

In Furth im Wald findet am Sonntag, 12. November, von 8 bis 16 Uhr, auf dem Stadtplatz die Kirta statt.

Beim Martinimarkt am Sonntag, 12. November, in Arnschwang bieten von 9 bis 17 Uhr Hobbykünstler ihre Waren zum Verkauf an.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht