mz_logo

Niederbayern
Freitag, 20. Oktober 2017 19° 1

Auszeichnung

Niederbayer ist „Landwirt des Jahres“

Georg Mayerhofer aus dem Landkreis Passau hat ein Erosionsschutzverfahren entwickelt. Auch Viehhalter aus Pyrbaum geehrt.

Georg Mayerhofer wurde in Berlin bei der „Nacht der Landwirtschaft“ ausgezeichnet. Foto: dpa

Berlin.Georg Mayerhofer aus dem niederbayerischen Ortenburg (Landkreis Passau) ist „Landwirt des Jahres“. Der 36-Jährige erhielt am Mittwoch bei der „Nacht der Landwirtschaft“ in Berlin den Ceres-Award, wie die Veranstalter am Donnerstag mitteilten.

„Er brennt nicht nur für den Beruf, sondern geht mit landwirtschaftlichen Themen offensiv an die Öffentlichkeit“, begründete die Jury ihre Entscheidung. Mayerhofer bewirtschaftet einen Hof mit rund 245 Hektar und betreibt einen eigenen Blog. Auf seinem Hof hat er mit selbstgebauter Technik ein neuartiges Verfahren weiter entwickelt, das den Boden vor Erosion schützt.

Als „Milchviehhalter des Jahres“ wurde der 30 Jahre alte Michael Kneißl aus Pyrbaum (Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) ausgezeichnet. Der Titel als „Geflügelhalter des Jahres“ geht ebenfalls nach Bayern: Die 25-jährige Carolin Belzner und ihr 61 Jahre alter Vater Hans-Joachim Belzner erhielten den Preis für ihre Geflügelzucht im mittelfränkischen Schnelldorf (Landkreis Ansbach).

Der Ceres-Award steht unter der Schirmherrschaft des Deutschen Bauernverbandes. Seit 2014 wird er in elf Einzelkategorien vergeben. Der Jury gehören Fachleute der Branche sowie Sponsoren aus der Wirtschaft an. (dpa)

Weitere Nachrichten aus Bayern lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht