mz_logo

Niederbayern-Nachrichten
Montag, 5. Dezember 2016 2

Kriminalität

NPD-Vize bei Rocker-Razzia verhaftet

Mit einem koordinierten Schlag geht die Polizei in Niederbayern gegen die örtliche Rockerszene vor. Unter den Verhafteten sind mehrere Bandidos.

Wegen einer bewaffneten Auseinandersetzung vor vier Jahren sitzt der bayerische NPD-Vize Sascha Roßmüller nun in UNtersuchungshaft. Foto: Archiv

Straubing.Er soll vor vier Jahren in eine bewaffnete Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Rockergangs verwickelt gewesen sein, nun sitzt der stellvertretende bayerische Landesvorsitzende der rechtsextremen NPD, Sascha Roßmüller in Untersuchungshaft. Das teilte die Staatsanwaltschaft Regensburg (Außenstelle Straubing) auf Anfrage der Mittelbayerischen Zeitung mit. Das Mitglied der Bikerbande Bandidos sei im Dezember 2010 mit mehreren Rockerkollegen vor das Straubinger Vereinslokal einer anderen Gruppe gezogen. Während der darauffolgenden Auseinandersetzung zwischen den Gruppen seien zwei Personen verletzt worden. Sie wiesen Stich und Schnittwunden auf. Die Staatsanwaltschaft wirft dem heute 41-Jährigen nun vor, daran beteiligt gewesen zu sein.

Roßmüller war einige Jahre lang Bundesvorsitzender der NPD-Jugendorganisation „Junge Nationaldemokraten“ und danach stellvertretender Bundesvorsitzender der Partei. Zudem ist er Mitglied im Führungszirkel des Regensburger Bandidos-Chapters. Sein Engagement im Rocker-Milieu stieß unter seinen rechtsextremen Partei-Freunden immer wieder auf Kritik.

Die Verhaftung Roßmüllers geschah im Zuge einer Razzia in der niederbayerischen Rockerszene. In den frühen Morgenstunden des Mittwochs schlugen Beamte der Kriminalpolizei Niederbayern an mehreren Orten gleichzeitig zu und durchsuchten Wohnungen und Anwesen.

Alleine in den Landkreisen Passau, Freyung-Grafenau, Deggendorf und Regen wurden 20 Objekte von den Einsatzkräften in Augenschein genommen. Und die Ermittler wurden fündig: Die Biker horteten illegale Waffen, Munition, andere verbotene Gegenstände sowie Betäubungsmittel und eine größere Menge Arzneimittel.

Bei der Razzia, die in enger Abstimmung mit Ermittlungsbehörden in der Oberpfalz, Nordrhein-Westfalen sowie Ober- und Niederösterreich stattfand, wurden auch Haftbefehle gegen sechs Personen aus dem Milieu vollzogen. Drei von ihnen sind der Rockerbande Bandidos zuzurechnen, darunter auch NPD-Mann Roßmüller.

Gegen diesen Personenkreis wurde unter Sachleitung der Staatsanwaltschaften Passau, Deggendorf und Regensburg seit geraumer Zeit ermittelt. Sie standen seit längerem in Verdacht, gegen das Waffengesetz zu verstoßen und in den Drogenhandel verwickelt zu sein.

Ein anderer Rocker aus der Region muss sich derweil vor dem Regensburger Landgericht verantworten. Dem früheren Präsidenten des MC-Falkenstein Alfred E. – in der Szene „Duff Kong“ genannt – wird vorgeworfen, grenzübergreifende Drogenkriminalität finanziert zu haben. Konkret geht es um die Einfuhr von 500 Gramm Crystal. Seit Jahresbeginn sitzt E. deswegen in Untersuchungshaft in Weiden. Das Urteil in dem Prozess wird am Freitag erwartet.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht