mz_logo

Startseitenmeldungen 2012
Montag, 18. Dezember 2017 1

Rechtsradikalismus

NSU hatte Kontakte nach Niederbayern

Zwei Straubinger Neonazis sollen auf einer Unterstützer-Liste von Uwe Mundlos gestanden haben. Auch eine gemeinsame Party soll es gegeben haben.

Uwe Mundlos soll einmal auf einer Party in einer Kiesgrube bei Straubing gewesen sein. Foto: dpa

München.Die rechtsextremistische Terrororganisation „Nationalsozialistischer Untergrund“ (NSU) hat einem Medienbericht zufolge über engere Kontakte nach Niederbayern verfügt als bislang bekannt. So hätten die Daten zweier Straubinger Neonazis auf einer Liste möglicher Unterstützer von NSU-Terrorist Uwe Mundlos gestanden, wie das BR-Politikmagazin „Kontrovers“ (Sendung: 19. September, 21.15 Uhr) am Mittwoch vorab in München unter Berufung auf eigene Recherchen berichtete. Die beiden Niederbayern hätten vier Jahre vor dem Abtauchen des Trios mit Mundlos und anderen Gesinnungsgenossen in einer Kiesgrube bei Straubing eine Party gefeiert. (dapd)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht