Schweres Zugunglück in Sachsen-Anhalt

Es ist eines der schwersten Zugunglücke in Deutschland seit Jahren. Bei Hordorf in Sachsen-Anhalt raste ein Nahverkehrszug ungebremst in einen Güterzug. Der HarzElbeExpress befand sich mit rund 50 Fahrgästen auf dem Weg von Magdeburg nach Halberstadt. Er war auf der eingleisigen Strecke mit Tempo 100 auf den Güterzug geprallt, der ihm mit etwa 80 Stundenkilometern entgegenkam. Der Personenzug entgleiste kurz vor der Haltestelle Hordorf. Die Waggons wurden zusammengedrückt.

Weitere Bildergalerien

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht