Amberg - Nachrichten 20.04.2011, 17:36 Uhr

Garnison: Entscheidung fällt Ende des Jahres

MdB Rainer Erdel vom Verteidigungsausschuss sprach beim Logistikbataillon 472 mit Soldaten aller Dienstgradgruppen.

MdB Rainer Erdel (rechts) im Gespräch mit einem Soldaten in Gärmersdorf

MdB Rainer Erdel (rechts) im Gespräch mit einem Soldaten in Gärmersdorf

Kümmersbruck. Der FDP-Bundestagsabgeordnete Rainer Erdel nutzt die sitzungsfreie Zeit in Berlin, um sich direkt bei der Truppe zu informieren. Am Mittwoch besuchte er auch die Schweppermannkaserne und suchte das Gespräch mit dem Kommandeur, Oberstleutnant Georg Schreglmann, und den Soldaten. Es sei ja nicht so, dass man das ganze Jahr über in Berlin im Büro sitze – da würde man an den Soldaten vorbei entscheiden, machte Erdel deutlich.

Außerdem könne man viele wichtige Informationen nur vor Ort erfahren. Als Beispiel erinnerte er an das Gewehr G36, das als hochmodern galt und auf das Jahrzehnte bewährte G3 folgte – sich nach den Aussagen der Soldaten im Einsatz aber als untauglich erwiesen habe. Durch die Anregungen der Soldaten werde nun wieder das G3 eingesetzt, zeigte Erdel auf.

Hoffen auf Nachwuchs für Truppe

Daher erachtete er es für Abgeordnete und besonders Mitglieder des Verteidigungsausschusses als wichtig, auch das Gespräch mit Soldaten vor, während und nach einem Einsatz zu suchen. Erdel, der aus Franken kommt und selbst Oberst der Reserve ist, verhehlte aber nicht, dass sich oft auch Skepsis bei den Soldaten breitmache, dass sie bestimmte Dinge schon seit Jahren ansprechen würden. Der Abgeordnete warb um Verständnis, dass es nicht immer einfach sei, als wichtig Erkanntes gleich umzusetzen, zum Beispiel wegen Verträgen mit der Rüstungsindustrie. Oft wäre es wünschenswert, wenn die Industrie sich hier als flexibler erweisen würde.

Kommandeur Schreglmann hatte zum Gespräch auch zwei Soldaten mitgebracht, die erst kürzlich aus Afghanistan zurückgekommen sind: Oberfeldwebel Dennis Frey und Oberleutnant Roman Weigl. Sie schilderten ihre Eindrücke aus dem Einsatz, Frey in infanteristischer Verwendung, Weigl als Mentor bei der afghanischen Armee.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo