Neumarkt - Nachrichten 13.06.2008, 00:00 Uhr

Ein Weltenbummler erzählt seine Geschichten

Ein ehemaliger Hochschullehrer aus den USA findet erst in Möning die Ruhe, sein erstes Kinderbuch zu schreiben. Die erwachsene Tochter freut’s.

Klaus Engelbrecht kennt viele lustige Tiergeschichten. Foto: Regnet

Klaus Engelbrecht kennt viele lustige Tiergeschichten. Foto: Regnet

Von heike Regnet

„Ein kleines Herz für jeden – die etwas ungewöhnlichen Tiergeschichten“ – so der Titel des neuesten Buches von Klaus Engelbrecht, alias John Monkai. Ob der kleine Spatz NoName, der verliebte Nymphensittich Hanzi, die Kuh Elsie beim Almabtrieb oder die Glühwürmchenkapelle Fireflies – von jedem weiß Klaus Engelbrecht eine kleine Geschichte zu erzählen. Er will mit seinem Buch nicht den moralischen Zeigefinger heben, sagt er im Gespräch mit dem Neumarkter Tagblatt, seine Geschichten sollen einfach unterhalten und Spaß machen – so wie sie dies früher bei Tochter Hannah taten, denn sie kennt wohl alle Geschichten, die ihr Vater nun zu Papier bringt, bereits aus erster Hand. Eine Geschichte vor dem Schlafengehen war in den Kindertagen ein absolutes Muss.

Klaus Engelbrecht, Jahrgang 1949, ist in Ansbach geboren und seit seiner Jugend ein Weltenbummler. Sein Studium führte ihn in viele Länder wie Griechenland, England, Italien, Neuseeland, Australien und schließlich Amerika. Dort verbrachte er einen Großteil seines Lebens als Hochschullehrer an der Temple University. Schließlich kehrte er in sein Heimatland zurück und vor fünf Jahren führte ihn der Weg in die Oberpfalz. Heute lebt Klaus Engelbrecht in Möning.

Hier fand er – neben seiner Arbeit als Übersetzer – die Zeit, sein erstes Kinderbuch fertigzustellen. Genügend Ideen für eine Fortsetzung sind bereits in seinem Kopf. Der Naturfreund hat in Möning und der herrlichen Landschaft das ideale Umfeld gefunden, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Auch das Fotografieren ist ein geliebtes Hobby. Ungebrochen ist die Reiselust, ein Wunschziel hier: Asien. Viel hat Klaus Engelbrecht bislang erlebt, da liegt es nahe, auch an eine Biografie zu denken.

„Wenn die Zeit dafür reif ist,“ sagt er mit einem Lachen. Sicher könnte er viele Episoden aus seinem abwechslungsreichen Leben berichten. Im Augenblick hat er sich jedoch auf Kindergeschichten festgelegt. Die bestens gelungenen, lustigen Illustrationen im ersten Geschichtenband hat Kai Martin übernommen - ein Schulfreund von Tochter Hannah.

Zum Verkauf liegt das Buch in der Buchhandlung Bögl auf, Preis 14,50 Euro, oder kann über Amazon bestellt werden. Weitere Veröffentlichungen von Klaus Engelbecht: Adorno - eine Einführung in die Philosophie der Frankfurter Schule; Satire on stone - ein Buch über Joseph Kepplers Lithografie; Galileo Galilei, ein Schauspiel von Frank Zwillinger.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo