Multimedia & Technik 30.06.2011, 12:15 Uhr

Per Netz und App zur Fremdsprache

Viele Online-Kurse und Apps versprechen das spielerisch einfache Erlernen einer Fremdsprache - und schnelle Erfolge.

Die Sprachlern-App von Cornelsen verbindet Video mit Text.Foto: Cornelsen/dpa/tmn

Die Sprachlern-App von Cornelsen verbindet Video mit Text.Foto: Cornelsen/dpa/tmn

Augsburg. Sich im Ausland in der Landessprache zu verständigen, ist nützlich und macht Spaß. Der Weg dorthin kann aber steinig sein: Der traditionelle Sprachkurs oder ein Lehrbuch machen nicht jedem Spaß. Neue Formen des Sprachenlernens im Web 2.0 versprechen mehr Anregung und Unterhaltung. Es gibt auch Online-Kurse, die das Niveau jedes Schülers individuell berücksichtigen.

Der Lerncharakter eines Menschen lasse sich auf einer Matrix mit drei Bereichen abbilden, erklärt die Pädagogin Michaela Meier vom Projekt Bildung Institut in Augsburg. Die Unterschiede beginnen schon bei der Aufnahme von Informationen. „Danach kann auch die Verarbeitung ganz unterschiedlich sein. Bei manchen erfolgt dies sehr rational, bei anderen eher emotional.“ Schließlich werde der Lerncharakter eines Menschen in erheblichem Maße von seinen Kommunikations- und Mediennutzungsgewohnheiten beeinflusst.

Wie unterschiedlich Lernen funktioniert, zeigen die Fortschritte der drei Millionen Nutzer des Sprachlernportals Busuu. „Wir wollen diese Daten verwenden, um eine intelligente Lernplattform zu erzeugen, die auf den individuellen Lernprozess Rücksicht nimmt“, sagt der Wiener Mitbegründer von Busuu, Bernhard Niesner. „Das ist für mich die große Herausforderung, bei der wir noch viel vorhaben.“

Bei Busuu - der Name leitet sich ab von einer vom Aussterben bedrohten Sprache aus Kamerun - kann man sich derzeit für neun Sprachen zu einem Online-Kurs anmelden: Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Deutsch, Russisch, Französisch, Polnisch und Türkisch. In diesem Jahr sollen weitere Sprachen wie Japanisch und Mandarin, die meistgesprochene Sprache in China, dazukommen. Für die schnelle Lektion zwischendurch hat Busuu auch Apps für mobile Geräte im Angebot. Ein Grundkurs ist kostenlos, die darauf aufbauenden vier Kursen kosten jeweils 2,99 Euro.

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo