mz_logo

Jun. Regional
Mittwoch, 21. Februar 2018 3

Musik

Hase und Elefant sind Noten

Vom Orff- zum Blasinstrument: Die Musikkapelle St. Vitus bildet in Burglengenfeld junge Leute an Instrumenten aus.

Marianne Zaindl leitet die Gruppen vier und drei bei der Blaskapelle St. Vitus. Foto: bjs

Burglengenfeld.„Wir fangen mit dem Elefanten an! Stopp! Nochmal – jetzt ab Hase!“ Musiklehrerin Sabine Scherer ist bei der Musikkapelle St. Vitus für die Kleinsten, die „Vitus-Strolche“, zuständig. Für die Noten hat sie Tiernamen vergeben. „Die Bambini tun sich so mit dem Notenlernen leichter“, sagt sie. In Kleingruppen werden spielerisch die Grundelemente der Musik vermittelt. Durch den Umgang mit den verschiedenen Orff-Instrumenten im ersten Jahr entwickeln die Kinder ein Gespür für die Musik. Im zweiten Jahr folgt dann der Unterricht an einer Blockflöte. Nach drei Jahren dürfen die Kinder in der Gruppe vier mitspielen. Dann werden sie von Marianne Zaindl an einem Blasinstrument ausgebildet, das sie frei wählen können.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht