mz_logo

Jun. Täglich
Dienstag, 20. Februar 2018 5

Telekommunikation

Handys können der Umwelt schaden

Das neue Handy sieht einfach super aus. Und auch der Akku hält ein bisschen länger als beim alten Modell. Wenn es um Handys geht, wollen viele Leute gerne immer das neuste Gerät haben. Oft landet das alte dann im Müll.

In Deutschland landen viele Handys schon nach wenigen Jahren im Müll. Das ist nicht gut für die Umwelt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Für die Umwelt ist das jedoch gar nicht gut! Zum Beispiel, weil man für die Herstellung der Telefone viele Metalle braucht. Darauf haben am Mittwoch auch Umweltschützer hingewiesen. Die Metalle werden zum Beispiel in großen Minen abgebaut. Das schadet der Umwelt. Auch die Menschen, die dort arbeiten, können krank werden. Denn sie haben oft mit gefährlichen Chemikalien zu tun.

Die Umweltschützer loben deshalb zum Beispiel Firmen, die gebrauchte Handys verkaufen. Oder die Ersatzteile anbieten. So kann man etwa den langsamen Akku einfach austauschen. Und muss nicht gleich das ganze Handy wegwerfen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht