mz_logo

Jun. Täglich
Montag, 19. Februar 2018 4

Wissenschaft

K wie Kardiologe

Ohne unser Herz könnten wir nicht überleben. Jeder Herzschlag schickt unser Blut auf eine Reise durch den Körper.

Auf einer Radfahrerampel leuchtet eine Schablone in Herzform. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Das Herz sorgt so dafür, dass unser Körper ausreichend mit Sauerstoff und wichtigen Stoffen versorgt wird.

Ärzte, die sich vor allem mit dem Herzen befassen, nennt man Kardiologen. Der Begriff Kardiologe kommt aus der griechischen Sprache von dem Wort „kardia“ für Herz.

Der Kardiologe behandelt zum Beispiel Menschen, deren Blutdruck zu hoch ist. Oder deren Herz erkrankt ist. Auch berät er, wie man sich vor Herzleiden schützen kann.

Am Mittwoch berichteten Experten darüber, wie viele Menschen in Deutschland aufgrund von Herzleiden sterben. Vor etwa 20 Jahren waren es noch deutlich mehr als jetzt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht