mz_logo

Jun. Täglich
Samstag, 10. Dezember 2016 12

Politiker und Schüler diskutieren über die EU

Na, knallt's gleich schön? Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch in der Lise-Meitner-Schule in Berlin.

Viele Schulen bei uns haben am Montag Besuch von Politikern bekommen. Auch Mitglieder der Bundesregierung etwa Kanzlerin Angela Merkel schwärmten in verschiedene Bundesländer aus. Was war der Grund?

Am Montag war an vielen Schulen ein Projekttag zum Thema Europäische Union - kurz EU. Diesen EU-Projekttag gibt es einmal im Jahr. Politiker und Abgeordnete sprechen dann mit Schülern über die Arbeit der Europäischen Union.

Die Bundeskanzlerin besuchte eine Schule in Berlin, die Lise- Meitner-Schule im Stadtteil Neukölln. Sie diskutierte mit Schülern unter anderem darüber, was die EU gegen die Wirtschaftskrise tun kann. Die Kanzlerin sagte, gerade jetzt sei es wichtig, dass alle EU- Länder zusammenhielten. «Wir können nur gemeinsam eine wichtige Stimme in der Welt sein», meinte sie.

Angela Merkel unterhielt sich mit den jungen Leuten auch über die schwierige Lage des Autobauers Opel. Wenn die Bundesregierung dem Unternehmen helfe, müsse sie sich dabei genau an die Regeln der EU halten. Und Hilfen des Staates könne es auch nur für eine gewisse Zeit geben.

Andere Politiker gingen in andere Schulen. Der Außenminister Frank-Walter Steinmeier wurde zum Beispiel auch in einer Schule in Berlin erwartet. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble wollte Schüler in einer Schule in Kehl in Baden-Württemberg treffen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht