mz_logo

Kultur
Donnerstag, 18. Januar 2018 7

MZ-Schwerpunkt

Der Kulturanker am Fluss

Hier spielt die Musik: Rund um Kelheim und Abensberg pulsiert die Kultur. Kreative finden sich inmitten schönster Natur.
Von Marianne Sperb

Abensberg leistet sich mit dem Herzogskasten ein Stadtmuseum. Kulturverwalterin Melanie Schmid rahmt Graf Babo. Der war weniger für Kunst als für seine 40 Kinder berühmt. Foto: Sperb

Kelheim.Kelheim und Befreiungshalle, das gehört zusammen wie Pfeffer und Salz. Das Wahrzeichen wurde Mitte des 19. Jahrhunderts auf dem Michelsberg in Erinnerung an die gewonnen Schlachten gegen Napoleon errichtet. Am Fuß des Michelsberges birgt die alte Franziskanerkirche ein Kleinod: Das Orgelmuseum, getragen von einem Verein, zeigt bedeutende historische Instrumente und macht Orgelmusik vor allem hörbar. Im Sommer steht hier jeden Donnerstag ein Concertino auf dem Veranstaltungskalender, manchmal gastieren auch international renommierte Interpreten.

Kelheim verbinden die Menschen außerhalb vor allem mit den Schlagworten Befreiungshalle, mit Donaudurchbruch und Altmühltal. Tatsächlich spielt sich ein nicht kleiner Teil der Kulturveranstaltungen auf dem Wasser ab, erzählt Lena Plapperer von der Abteilung Tourismus, Kultur, Marketing und Wirtschaft. Die Ausflugsschiffe haben regelmäßig Musiker und Kabarettisten an Bord. Für Kabarett ist sonst das Weiße Brauhaus Kelheim eine feste Anlaufstelle. Größen wie Max Uthoff, Chris Boettcher und Django Asül ziehen hier das Publikum an.

Riesenzulauf für Kelheim Allstars

Die Kulturtage machen jedes Jahr die Vielfalt des Kelheimer Kulturlebens sichtbar. „Wir wollen die ganze Bandbreite präsentieren“, sagt Lena Plapperer, vom kultigen Kasperltheater bis zu Rock und Pop. 2017, bei der 17. Auflage, wurde die Reihe mit Ausstellungen und Konzerten sogar auf neun Tage erweitert. Der Regensburger Ausnahme-Sänger Markus Engelstädter gastierte und Theaterwissenschaftlerin Anna Funk aus Ihrlerstein führte mit Profis und Laien ihre Produktion „Ein Stück vom Glück“ auf. Die freie Theaterszene gastiert sonst zum Beispiel im Katholischen Begegnungszentrum oder im Kloster Weltenburg. Dort stehen immer wieder auch szenische Lesungen auf dem Programm. Schauspieler lesen etwa zu Quetschnmusik niederbayerische Wirtshausgeschichten.

Bei den „Kelheim Allstars“ geht die Post ab. Foto:IJK/Archiv

Junge Musik transportieren vor allem das Jukuu-Festival, eine Kultveranstaltung, die Bands aus weitem Umkreis eine Bühne gibt, und das Kelheim Allstars, in Regie des Vereins Initiative Jugend und Kultur Kelheim (IJK). Rund 50 Musiker jeden Alters covern Songs von Jimi Hendrix bis zu Foo Fighters oder Blink 182. Profis stehen neben Einsteigern am Mikro. Die Konzerte sind restlos ausverkauft, die Bühne flexibel. Falls nötig, wird auch mal eine leerstehende Boutique mit Beschlag belegt.

Zentrale Akteure der Gruppe Kunst: Marion Fochler und Horst Fochler, in der Mitte: Ideengeber Helmuth Schuler Fotos: Buchner

Ein regionaler Hotspot für Bildende Kunst ist die Akademie Weltenburg mit der Gruppe Kunst. An die 150 Kreative sind in ihr aktiv und präsentieren Malerei und Bildhauerei etwa im Sparkassensaal, im Gymnasium, im alten Landratsamt – oder bei der Reihe „Eine Stadt wird zur Galerie“, bei der Kunst vier Wochen lang in Kelheimer Schaufenstern zu sehen ist, erzählt Marion Fochler. Die Keramikkünstlerin und ihr Vater, Bildhauer Horst Fochler, sind zentrale Akteure der Gruppe Kunst, arrangieren außerdem traditionell eine Jahresschau im Atelier im Alten Schulhaus Ihrlerstein. „Wir haben eine sehr lebendige kreative Szene“, sagt Lena Plapperer, und nennt etwa Zeichnerin Renate Weißberger, Maler Günter Bachhuber und Steinbildhauer Helmut Raum.

Die Bahnhofshalle als Bühne

Weit über die Region hinaus haben so unterschiedliche Künstler wie der meisterhafte Grafiker Manfred Sillner (Abensberg) und der Komponist und große Beweger Franz Hummel (Altmannstein) guten Klang.

Abensberg mit seinen knapp 14 000 Einwohnern ist kaum kleiner als Kelheim, nur elf Kilometer Luftlinie entfernt und die Heimat einer quicklebendigen Kulturszene. Zwei Veranstaltungsreihen sind das Rückgrat des Kulturlebens, erklärt Melanie Schmid aus dem städtischen Ressort Kultur: die „Frühlingsgefühle“ und der „Novembernebel“. Jazz, Klassik und Pop, Ausstellungen und Lesungen finden sich hier, städtische und private Akteure arbeiten Seite an Seite. Theater spielt eine tragende Rolle, mit der privaten Gruppe „Theatermix“ etwa und natürlich mit dem „Theater am Bahnhof“.

„Kultur wird in Abensberg großgeschrieben.“

Melanie Schmid

In Eigenregie sanierte die Gruppe eine alte Bahnhofshalle. Drei, vier Mal im Jahr zeigt sie eigene Produktionen, öffnet die Halle aber auch für Konzerte unterschiedlichsten Stils, von Volkstümlichem der „Notenquetscher“ bis zu Indie und Pop. Bariton Martin Gugler ist einer der Künstler, die hier auftreten, mit einem bemerkenswerten Querschnitt aus Klassik, Musical, Chanson, und Pop. „Sweet Highlights“ heißt eine weitere Theatergruppe in Abensberg, die, aus einem VHS-Kurs heraus, Stücke entwickelt und im Kreuzgang des Karmelitenklosters auftritt.

Paul Morello und Helmut Nieberle sind immer wieder zu Gast beim Jazzclub Abensberg; der Club hat überregional einen exzellenten Ruf. Bild: Anton Supritz

„Kultur wird in Abensberg großgeschrieben“, betont Melanie Schmid und verweist auf Musik. Der Jazzclub arrangiert ein Mal die Woche ein Konzert; Protagonisten der Jazzszene wie Helmut Nieberle sind an Bord. Zu den bekanntesten Musik-Botschaftern zählt Luis Trinkers Höhenrausch. Die Stadtkapelle ist ein musikalischer Hort, das Jugendzentrum ein weiterer. Viele junge Bands toben sich hier aus und kommen dann auch weit herum. Prosecutions, Onesee und Ohrange sind Beispiele. Oder Konstantin Ferstl, der Musik macht und Filme dreht.

Musikstars im Wasserschloss

Überhaupt, der Film: Das Roxy Kino zeigt anspruchsvolle Filme und holt Stars wie Sebastian Bezzel, den kultiger Dorfpolizisten Franz Eberhofer, in die Kleinstadt. Solche Auftritte ziehen viele Menschen an. Kaliber wie Gianna Nannini dagegen arbeiten zeitweise unbemerkt hier. Christian Lohr, einer der erfolgreichsten Akteure der deutschen Musikbranche, bringt in einer alten Wassermühle internationale und regionale Musiker zusammen. Als Gianna Nannini im Studio Songs aufnahm, saß der Abensberger Stephan Ebn am Schlagzeug.

Im Abensberger Roxy-Kino: Filmemacher Jürgen Würzinger und Regisseur Josef Vilsmaier, bei der Vorpremiere von „Bayern – sagenhaft“ Foto: Priller

Abensberg leistet sich ein Stadtmuseum im Herzogskasten, das auch Zeitgenössisches zeigt, etwa von Maria Maier und Rita Karrer. Die Kunstschaunacht im Juni ist ein Fixpunkt im Kalender. Beispiele für privates Engagement sind Kunstkreis und Photogilde, Kuchlbauer Turm und Weißbierstadl, wo Kabarett eine Bühne findet. „Die Abensberger sind kulturbegeistert, und sie bleiben nicht nur zu Hause“, sagt Melanie Schmid. „In Abensberg kann sich keiner langweilen – und wenn, dann kann man ihm nicht helfen.“

Hier lesen Sie alle Teile unserer Streifzüge zu Kultur auf dem Land:

„Draußen blüht die Kultur“: Kultur im Landkreis Regensburg.

„In die Welt und zurück“: Kutlur in der Region Schwandorf.

„Kulturanker am Fluss“: Kultur in der Region Kelheim Abensberg

Lichtgestalten im Bayernwald“: Kultur in der Region Cham/Bad Kötzting

„Die Weltspitze im Jura“: Kultur in der Region Neumarkt

Mehr Kultur in Regensburg können Sie hier entdecken.

Hier geht es zur Kultur.


Kultur in der Region

  • Kultur pulsiert

    Kultur pulsiert in der Stadt und sie blüht auf dem Land. Eine fünfteilige MZ-Serie wirft einen Blick auf die Kultur-Landschaft zwischen Amberg und Abensberg, zwischen Bad Kötzting und Neumarkt.

  • Die Streifzüge

    Die Streifzüge zu Leuchttürmen und versteckten Perlen, die zeigen: Heimat schließt Weltläufigkeit nicht aus. In Gesprächen mit Kulturverwaltern und freier Szene entsteht eine kleine Bestandsaufnahme – ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Dazu ist das Kulturleben in der Region viel zu reich.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht