mz_logo

Kultur
Montag, 25. September 2017 19° 5

Comeback

Guns N‘Roses planen Reunion-Tour

Laut „Billboard“ wollen der in den 90ern im Streit gegangene Gitarrist Slash und Sänger Axl Rose wieder gemeinsam auftreten.

Gitarrist Slash hatte die Band in den 90er Jahren im Streit verlassen. Jetzt scheint alles wieder gut zu sein. Foto: Sven Hoppe/dpa

Los Angeles.Die US-Rockband Guns N‘ Roses plant einem Bericht zufolge ein Comeback. Erstmals seit 1993 wollen Sänger Axl Rose und Gitarrist Slash beim Coachella-Festival im April wieder gemeinsam auf der Bühne stehen, wie das US-Musikmagazin „Billboard“ berichtete. Auf die beiden Auftritte bei dem Festival in Kalifornien könnte demnach eine ganze Tour folgen. Guns N‘ Roses verhandele derzeit über 25 Stadionkonzerte in den USA, hieß es in dem Bericht.

Die Wiedervereinigung dürfte sich für Slash und Rose auch finanziell lohnen. Nach „Billboard“-Informationen soll die Band pro Auftritt drei Millionen Dollar kassieren. Das Bandmanagement wollte den Bericht zunächst nicht kommentieren.

Guns N‘ Roses feierten ihren Durchbruch 1987 mit ihrem ersten Album „Appetite for Destruction“. Die Platte mit Hits wie „Welcome to the Jungle“ und „Paradise City“ verkaufte sich alleine in den USA 18 Millionen Mal. Gitarrist Slash verließ die Band Mitte der 90er im Streit, auch andere Gründungsmitglieder stiegen aus. 2008 erschien nach jahrelangen Verzögerungen das bislang letzte Guns-N‘-Roses-Album „Chinese Democracy“. (afp)

Mehr Artikel aus dem Bereich Kultur finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht