mz_logo

Kultur
Samstag, 23. September 2017 21° 1

Leute

Künstlerin Cindy Sherman will mehr mit Photoshop arbeiten

Die Fotokünstlerin will künftig mehr mit Photoshop arbeiten. Mit dem Schönheitsideal der Kosmetikindustrie habe ihr Vorhaben allerdings nichts zu tun - im Gegenteil.

München.Fotokünstlerin Cindy Sherman (63) beschäftigt sich zunehmend mit Fragen des Alters. „Es ist eine Schande, dass es immer weniger Vorbilder gibt, die uns lehren, wie man in Würde altert“, sagte sie der „Süddeutschen Zeitung“ (Samstag).

Sherman ist bekannt für Fotoserien, in denen sie sich verkleidet fotografiert und somit Identitäten und Rollenbilder in Frage stellt. In ihrer aktuellen Serie stellt sie Frauen aus der Stummfilm-Ära dar.

„Es gibt nicht mehr diese Auswahl an Rollen für mich“, sagte Sherman nun. Sie überlege deshalb, mehr mit Photoshop zu arbeiten.

Mit dem Schönheitsideal der Kosmetikindustrie habe das allerdings nichts zu tun: „Ich finde das übrigens faszinierend, diese Transformationen, denen man die ohnehin schon makellosen Frauen unterwirft. Aber es geschieht natürlich aus falschen Gründen.“ Sie wolle stattdessen etwas schaffen, das offensichtlich künstlich ist.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht