mz_logo

Kultur
Donnerstag, 23. November 2017 10° 3

Auszeichnung

Kunstpreise gehen an Kölbl und Schabus

Der Kunst- und Gewerbeverein Regensburg verleiht die Preise zu Beginn seiner Jahresschau im September.

„Straßen“. Foto: Wolfram Schmidt

Regensburg.Am 9. September wird die 90. Jahresschau Oberpfälzer und niederbayerischer KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen eröffnet. Im Vorfeld hat eine Jury die Preisträger des Kunstpreises für die interessanteste Arbeit eines Kunstschaffenden unter 40 Jahren ermittelt. Ausgezeichnet wird zum Einen Lena Schabus aus Hutthurn (www.lena-schabus.de), für die Arbeit „Straßen“ aus dem Jahr 2015. Diese Arbeit repräsentiert laut Jury in hervorragender Weise das Gebiet der Medientechnik, die immer größeren Einzug in das Kunstschaffen hält. Zweiter Preisträger ist Christian Kölbl aus Wörth a. d. Donau (www.kunst-in-ostbayern.de/kuenstler/koelblchristian) mit dem Diptychon „Unterholz mit wanderndem Paar – Kopie nach Vincent van Gogh“ (Öl auf Leinwand). Ihn nennt die Jury einen „jungen interessanten Vertreter der klassischen Malerei“.

Der Jury gehörten in diesem Jahr die Kuratorin Daniela Wageneder-Stelzhammer aus Wien an, Harro Schmidt, Künstler und Leiter der Kunsthalle Faust in Hannover, BR-Redakteur Reiner Vogel, das Vorstandsmitglied des Kunst- und Gewerbevereins und Vorsitzender des BBK Niederbayern/Oberpfalz, der Kallmünzer Künstler Ludwig Bäuml, sowie Reiner R. Schmidt, ebenfalls im Vorstand des Kunst- und Gewerbevereins.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Ausstellungseröffnung am Freitag, 9. September, um 19 Uhr in den Ausstellungsräumen des Kunst- und Gewerbevereins, Ludwigstraße 6, statt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht