mz_logo

Kultur
Montag, 26. Juni 2017 30° 6

Archäologie

Münzschatz bei Arbeiten in Keller gefunden

Überraschender Fund bei Bauarbeiten in einem Keller: In Jena ist ein Silbermünzschatz entdeckt worden. Nach Angaben des Landesamts für Denkmalpflege und Archäologie handelt es sich dabei um 75 Münzen, die in einem Keramikgefäß in dem Kellerboden deponiert waren.

Jena.Die älteste sei eine Prägung der Spanischen Niederlande von Philip II. von Spanien aus dem Jahr 1563. Die jüngste stammt aus dem Großherzogtum Hannover und ist ein Taler aus dem Jahr 1710. Laut dem Landesamt handelt es sich offenbar um ein vergessenes Versteck für Geld in einer Zeit, als es noch keine Banken und Tresore gab.

Wem die Münzen gehörten, war noch unklar. Sie waren entdeckt worden, als in einem Keller ein Betonfußboden eingebaut werden sollte.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht