mz_logo

Kultur
Sonntag, 17. Dezember 2017 5

Kunst

Neuer Berliner Galerien-Preis geht an Sexauer Gallery

Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller vergibt den Berliner Galerien-Preis. Für ein herausragendes galeristisches Ausstellungsprojekt zur Berlin Art Week erhält diesen die Galerie Sexauer.

Der Galerist Jan-Philipp Sexauer (l-r) und die Künstlerin Caroline Kryzecki erhalten von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) und dem VBKI-Präsidiumsmitglied Bernd Wieczorek den VBKI-Preis Berliner Galerien. Foto: Jörg Carstensen

Berlin.Die 2013 gegründete Galerie Sexauer im Stadtteil Weißensee ist mit dem neuen Berliner Galerienpreis geehrt worden.

Der Inhaber Jan-Philipp Sexauer erhielt die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung am Freitag bei der Berlin Art Week in Würdigung seines Ausstellungsprojekts „Come out (to show them)“. Das teilte der Landesverband Berliner Galerien mit.

In der monumentalen Rauminstallation zeigt die für ihre Moiré-Zeichnungen bekannte Berliner Künstlerin Caroline Kryzecki den Angaben zufolge 700 handgefertigte Siebdrucke, die zusammen ein flirrendes optisches Muster ergeben.

Der neue Preis wird vom Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) in Zusammenarbeit mit dem Galerienverband und der Wirtschaftsverwaltung vergeben. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sagte bei der Vergabe, als Vermittler zwischen Künstlern und Kunstliebhabern leisteten Galerien Pionierarbeit für die zeitgenössische Kunst. Ebenfalls nominiert waren die Galerien KM und Katharina Maria Raab.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht