mz_logo

Buchbesprechungen
Donnerstag, 23. November 2017 10° 4

Literatur

„Giftflut“: Bomben Chaos in Europa aus

Christian von Ditfurth hat sich ein dramatisches Szenario für seinen neuen Thriller ausgedacht.

Christian von Ditfurth (2009) hat einen klingenden Namen in der Krimi-Szene. Foto: Marcus Brandt

Berlin.Eine Terrorserie zieht durch Europa. In Berlin, Paris und London werden Brücken in die Luft gesprengt, Hunderte Menschen kommen dabei ums Leben. Niemand erklärt sich verantwortlich, niemand stellt irgendwelche Forderungen.

Umso gespenstischer ist die Wirkung der Anschläge auf die Menschen in Europa, das allmählich ins Chaos abgleitet. Christian von Ditfurth hat sich ein dramatisches Szenario für seinen neuen Thriller „Giftflut“ ausgedacht. Wenn überhaupt einer, dann kann der Berliner Kommissar de Bodt den Fall lösen, den Ditfurth schon in „Heldenfabrik“ und „Zwei Sekunden“ ungewöhnliche Fälle hatte lösen lassen.

Ditfurth schickt seinen unangepassten Ermittler durch eine actiongeladene Handlung, die in vielen kurzen Kapiteln mit wechselnden Perspektiven und Figuren rasant erzählt wird und bis zum Schluss Tempo und Spannung behält. Hinzu kommen eine Portion Gesellschaftskritik und augenzwinkernde Überzeichnung, und die Unterhaltung ist gewährleistet.

- Christian von Ditfurth: Giftflut. carl’s books, München, 480 Seiten, 14,99 Euro, ISBN 978-3-570-58565-8.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht