mz_logo

Tage Alter Musik 2017
Montag, 25. September 2017 19° 3

Kurzkritik

Samtig und innig: Das Ensemble Masques

Das Ensemble Masques gastierte am Samstag in der Kirche St. Oswald und bot für die Zuhörer reichlich Abwechslung.

Das kanadische Ensemble Masques beim Auftritt in der Kirche St. Oswald. Foto: altrofoto.de

Regensburg.Ensemblesonaten von Biber und Schmelzer, deutschen Kantaten des 17. Jahrhunderts gegenübergestellt: Schmelzers Lamento über den Tod von Ferdinand III. beginnt mit einem musikalischen Kreuzzeichen, ahmt Totenglocken nach. Das kanadische Ensemble Masques ist gut mit Gamben bestückt, klingt samtig und eher dunkel eingefärbt, passend für die Kantaten zum „Erbarme-Dich“-Thema. Countertenor Damien Guillon brachte Luthers Bild, Singen sei „doppeltes Beten“, intensiv und innig rüber. Erfreulich spritzig und abwechslungsreich wechselte man im zweiten Teil zwischen Altar und Esstisch.

Weitere Kritiken zu den Tagen Alter Musik in Regensburg finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Anmelden

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht