Polizeimeldungen aus Bayern 02.03.2012, 00:00 Uhr

Versuchter Raub in Apotheke - Tatverdächtiger ermittelt - Nachtrag

NEUMARKT I. D. OPF. / REGENSBURG. Am 28.02.2012 versuchte ein zunächst Unbekannter gegen 17.20 Uhr sich Betäubungsmittel in einer Neumarkter Apotheke zu verschaffen. Dieser Forderung verlieh er Nachdruck, in dem er ein Messer zeigte.

Dieser Sachverhalt war mit Pressebericht des PP Oberpfalz am 28.02.2012 bekannt gegeben worden.

Der 27-jährige Tatverdächtige hat sich nach dem versuchten Raubüberfall in Neumarkt i. d. OPf. mit dem Zug nach Regensburg abgesetzt und dort gegen 22.00 Uhr einen Einbruch in ein Elektrogeschäft verübt. Dabei entwendete er eine Stereoanlage im Wert von 5.000 Euro. Auf der Flucht zu Fuß und mit einem unversperrten Fahrrad konnte er von Zeugen eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden (s. Pressebericht des PP Oberpfalz vom 29.02.2012).

Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht bekannt, dass er als Tatverdächtiger für die Tat in Neumarkt in Frage kommt. Nach den polizeilichen Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Einbruch musste er wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Aufgrund intensiver Ermittlungen und unter Einbindung der Wasserschutzpolizei Beilngries und Nürnberg konnte der Täter, der mit einem Schiff von Frankfurt (Main) nach Berching gekommen war, am Bahnhof in Neumarkt i. d. OPf. von den Beamten der Wasserschutzpolizei, festgenommen werden.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte gegen den Täter einen Haftantrag, der am 01.03.2012 vom Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg bestätigt wurde.

Sachbearbeitung und Auskunft: PI Neumarkt, Tel. 09181 / 4885-0

www.polizei.bayern.de

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo