Regionale Polizeimeldungen 25.04.2012, 00:00 Uhr

Brand im "Mehrgenerationenhaus": Haftbefehl gegen Tatverdächtigen beantragt

STRAUBING. Wie bereits mehrfach berichtet, wurden bei dem Brand im "Mehrgenerationenhaus" am Dienstag 14 Personen verletzt. Staatsanwaltschaft und Kripo gehen von Brandstiftung aus, gegen einen Tatverdächtigen wurde Haftbefehl beantragt.

Am Dienstag, den 24.04.2012, gegen 9 Uhr brach ein Brand im sogenannten "Mehrgenerationenhaus" in Straubing, Amselstraße 70, aus. Bei dem Gebäude handelt es sich um ein vierstöckiges Wohnhaus, das sowohl Senioren im Rahmen des betreuten Wohnens als auch jüngere Familien bewohnen.
Durch die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr wurden etwa 30 Bewohner aus dem Haus evakuiert. 14 Personen wurden leicht verletzt. Davon mussten elf, unter ihnen auch ein Feuerwehrmann, in Krankenhäuser eingeliefert werden.
Das Wohnhaus ist seit dem Brand gesperrt, da Gesundheitsgefahren nicht ausgeschlossen werden können. Das Feuer verwüstete annähernd das gesamte Kellergeschoss mitsamt diversen Installationen. Der Sachschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.


Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Straubing von einer vorsätzlichen Brandstiftung im Kellergeschoss des Wohnanwesens aus.
Bereits die ersten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Straubing hatten am Brandort einen 32-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der sich bei Brandausbruch im Keller aufgehalten und sich durch sein Verhalten verdächtig gemacht hatte. Die Staatsanwaltschaft Straubing beantragte jetzt einen Haftbefehl wegen Brandstiftung. Hierüber wird ein Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg am späten Mittwochnachmittag entscheiden.

Der Tatverdächtige ist der Polizei wegen zahlreicher Drogen- und Eigentumsdelikte hinlänglich bekannt. Er macht bisher keinerlei Angaben zur Tat, über ein Motiv liegen keinerlei Erkenntnisse vor.


Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Till Hauptmann, POK, 09421/868-1015
Veröffentlicht am 25.04.2012 um 15.45 Uhr

www.polizei.bayern.de

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo