Regionale Polizeimeldungen 07.03.2013, 00:00 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 12 mit vier Lkw

POCKING, LKR. PASSAU: Bei dem Unfall heute Morgen, 07.03.2013, waren vier Lkw und ein Pkw beteiligt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Bei dem auffahrenden Lkw und dem davor befindlichem Fahrzeuge handelt es sich um Sattelzüge mit Siloaufbau. Beide Sattelzüge transportierten kein Gefahrgut, sondern lediglich industrielles Granulat. Bevor die beiden Sattelzüge geborgen werden können, muss die Ladung auf andere Fahrzeuge abgesaugt werden. Bei dem weiteren beteiligten Lkw samt Anhänger besteht das Problem darin, dass beim Aufprall der Anhänger vom Lkw gerissen wurden. Durch die Wucht wurde die gesamte Anhängerkupplung vom Lkw gerissen. Die Bergung dürfte trotzdem weniger problematisch verlaufen. Der vierte Lastwagen konnte bereits selbst wieder die Unfallstelle verlassen.

Nach einer ersten Auswertung vor Ort war der Unfallverursacher weder zu schnell unterwegs noch verstieß er gegen Lenk- oder Ruhezeiten. Der tschechische Fahrer eines deutschen Unternehmens hatte trotzdem enormes Glück, dass er nur mit leichten Blessuren aus seiner stark demolierten Fahrerkabine steigen konnte. Der tschechische Fahrer wurde zwischenzeitlich sogar aus dem Krankenhaus entlassen.

Polizei und Feuerwehr leiten den Verkehr an der Unfallstelle immer noch um, die Bergung wird noch die nächsten Stunden andauern.



Medienkontakt: Polizeistation Pocking, Pressebeauftragter Franz Dadlhuber, Tel. 08531/90586-10
Veröffentlicht: 07.03.2013, 12.30 Uhr

www.polizei.bayern.de

 

Umfrage - Ergebnis

 
 
 
 

Mittelbayerische.de Logo