mz_logo

Nachrichten
Mittwoch, 18. Oktober 2017 20° 2

Stationen eines Siegers: Das Leben von Franz Beckenbauer

Der Weltmeister

  • 1974 mit der WM-Trophäe
  • 1990 nach dem Finale
  • 1994 als Bayern-Präsident
  • 2004 als Chef des WM-OK
  • 2004 mit Heidi Burmester
  • 1972 im Bayern-Trikot

Vom SC München 06 (1954- 1958) stößt Franz Beckenbauer zum FC Bayern, mit dem er 1965 den Bundesliga-Aufstieg schafft. Als 20-Jähriger und Gegenspieler von Superstar Bobby Charlton steht er 1966 im WM-Endspiel gegen England, in dem die deutsche Nationalelf nach dem legendären Wembley-Tor unglücklich unterliegt (2:4 n.V.). 1969 erstmals deutscher Meister mit den Bayern.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht