mz_logo

Panorama
Samstag, 18. November 2017 5

Wetter

Texas rüstet sich für Hurrikan „Harvey“

Da braut sich etwas zusammen für Texas: „Harvey“ kommt. „Epische“ Regenmassen bringe der Hurrikan, fürchten Meteorologen.
Von Martin Bialecki, dpa

  • Die Einwohner der Hafenstadt Corpus Christi wurden aufgerufen, die Stadt zu verlassen. Foto: Gabe Hernandez
  • Supermarkt in Houston. Foto: David J. Phillip
  • „Harvey“ soll von der Stadt Corpus Christi aus landeinwärts ziehen. Foto: Courtney Sacco
  • Einwohner von Corpus Christi verlassen die Stadt. Foto: Courtney Sacco

Washington.Der Hurrikan „Harvey“ nimmt vor seinem Auftreffen auf die US-amerikanische Küste an Stärke zu. Das nationale Hurrikan-Center der USA stufte den Sturm am Freitag zum Hurrikan der Kategorie zwei hoch.

Damit liegen seine Windgeschwindigkeiten bei über 154 Kilometern pro Stunde. „Harvey“ habe aber das Potenzial für Stufe drei - das entspricht Windgeschwindigkeiten von bis zu 208 Kilometern pro Stunde. Damit könne „Harvey“ ein lebensbedrohliches Ausmaß annehmen, warnte das Center.

Die Satelliten-Aufnahme zeigt „Harvey“ im Golf von Mexiko. Foto: NASA/NOAA GOES Project

Trumps erste Naturkatastrophe?

Millionen von Menschen rüsten sich gegen den Sturm, der einer der schlimmsten seit zwölf Jahren in den USA werden könnte. Er könnte auch die erste große Naturkatastrophe der Amtszeit von Präsident Donald Trump werden.

Der Hurrikan soll nach bisherigen Berechnungen in der Nacht von Freitag auf Samstag (Ortszeit) etwa um Mitternacht in der Region um Corpus Christi im US-Bundesstaat Texas auf Land treffen und dann kegelförmig landeinwärts ziehen.

Weitere Nachrichten aus aller Welt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht