mz_logo

Panorama
Freitag, 24. November 2017 13° 2

Rezept

Unwiderstehliche Plätzchen von Oma

Philipp Froschhammer kann bei Omas Backkunst einfach nicht widerstehen. Im Advent ist die gute Ernährung passé.
Von Philipp Froschhammer, MZ

Philipp Froschhammer kann bei Omas Plätzchen nicht widerstehen. Foto: Lex

Regensburg.Wie oft höre ich Verwandte oder Freunde jammern: „Die Weihnachtsfeiertage sind nicht gut für meine Figur – drei Tage stopfe ich mich mit fettigem Essen voll. Danach bringe ich mindestens fünf Kilo mehr auf die Waage.“ Bei mir ist das anders. Natürlich gebe ich mich an den Weihnachtsfeiertagen den leckeren Speisen hin und natürlich hat sich Ende Dezember ein kleiner Rettungsring um meine Hüften gebildet. Die Völlerei beginnt bei mir jedoch wesentlich früher – mit dem ersten Advent. Dann erreicht mich nämlich meistens die erste bunte Metallbox meiner Oma, mit Teddybären, Weihnachtsmännern und Zuckerstangen verziert. Darin Plätzchen, Plätzchen und noch mehr Plätzchen. Das große Naschen beginnt.

Eigentlich könnte man alle Plätzchen meiner Großmutter als „Traumstücke“ bezeichnen, doch das könnte zu Verwirrung führen. Denn die einzig wahren Traumstücke werden so zubereitet: Mehl, Zucker, Butter, Eigelb und der Vanillezucker werden in eine Rührschüssel gegeben und mit dem Knethaken des Handrührgeräts vermengt. Die Masse wird dann noch von Hand zu einem glatten Teig verknetet. Während der Teig etwa 15 Minuten im Kühlschrank zieht, kann der Ofen schon auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorgeheizt werden. Der Teig wird dann in fingerbreite Würste gerollt, in je ein Zentimeter breite Stücke geschnitten und auf dem Backblech verteilt. Die Traumstücke werden dann zehn bis 15 Minuten gebacken, bis sie goldbraun sind. Bevor sie zum Schluss im Puderzucker gewälzt werden, sollten die Plätzchen noch etwas abkühlen. Sind sie zu heiß, saugen sie den Puderzucker komplett auf. (Philipp Froschhammer)

Zutaten für Traumstücke

Sieben Sorten, siebenmal an jemand gedacht: Die MZ-Redaktion backt für Kollegen, Freunde, Familie und Leidensgenossen. Alle Rezepte finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht