mz_logo

angeschaut
Montag, 11. Dezember 2017 5

Fernsehen

Kommissarin Lucas ermittelt wieder

Eine Frau verbrennt in ihrem Wagen. Die Kommissarin hat einen jungen Mann mit Down-Syndrom im Verdacht.
von Anna-Leandra Fischer

Das Opfer Carla Franz (Sonja Kirchberger) hatte Kontakt mit dem jungen Theo (Jonas Sippel). Foto: Barbara Bauriedl/ZDF

Regensburg.Nachdem eine Frauenleiche in einem ausgebrannten Wagen in der Nähe eines Motels gefunden wird, ist für Kommissarin Ellen Lucas (Ulrike Kriener) sofort klar, dass es sich nicht um einen Unfall handelt. Der Wagen wurde angezündet. Eine erste Spur führt zu Dr. Alexander Krayenberg (Thomas Heinze), bei dem die Tote regelmäßig Schönheitsoperationen durchführen ließ und scheinbar davon abhängig war. Aber auch der Motel-Besitzer Marc Pröll (Shenja Lacher) und dessen Bruder Theo (Jonas Sippel), der mit Trisomie 21 auf die Welt kam, geraten ins Visier der Ermittler.

Eine Spur führt zum jungen Mann mit Down-Syndrom

Als Blut auf dem Parkplatz des Motels entdeckt wird, stellt sich heraus, dass Theo in der Tatnacht eine Auseinandersetzung mit dem Opfer hatte. Es kommt die Frage auf, was das Opfer Carla Franz (Sonja Kirchberger) mit dem Jungen zu tun hatte. Obwohl sich Kommissarin Lucas nicht vorstellen kann, dass Theo etwas mit dem Mord zu tun hat, recherchiert sie in alle Richtungen und bewegt sich dabei zwischen zwei völlig ungleichen Welten – deren Antrieb nach Anerkennung aber ähnlich ist: Die einen kämpfen um das Existenzminimum und den Erhalt des Eigenheims und die anderen genießen den zweifelhaften Glamour der Schönheitsindustrie. Das Opfer Carla war süchtig nach Schönheits-OPs und hätte nach Angaben ihres Arztes eine Therapie gebraucht.

Ellen Lucas (Ulrike Kriener) am Tatort. Das Auto ist vollständig ausgebrannt. Foto: Barbara Bauriedl/ZDF

Auch privat hat die Kommissarin einen Fall zu lösen

In der neuen Folge „Löwenherz“ prallen zwei Welten aufeinander, in die die Kommissarin eintaucht, um in alle Richtungen zu ermitteln. Zusammen mit ihren zwei Kollegen Boris Noethen (Michael Roll, M.) und Tom Brauer (Lasse Myhr) ist sie auf der Spur des Verbrechens. Neben dem Mord treibt die Kommissarin noch ein anderer Fall um: Auf dem Dachboden hören Max Kirchhoff (Tilo Prückner) und sie Geräusche. Sie wollen wissen, wer oder was sich dort herumtreibt und ob es sich womöglich um einen Einbrecher handelt.

Wahrzeichen Regensburgs als Kulisse

Die Kommissarin löst alle Fälle vor der Kulisse des Doms, der Altstadt und der Donau in Regensburg. Viele Sequenzen – vor allem Außenaufnahmen – wurden in Regensburg gedreht, einige Innenaufnahmen wurden auch in München und Umgebung aufgenommen. In „Löwenherz“ dienen unter anderem die Dreieinigkeitskirche, das Historische Museum, die Minoritenkirche Regensburg und das Krankenhaus Barmherzige Brüder als Schauplätze für den Fall.

Am Samstag, den 9. September, um 20.15 Uhr wird die Folge, die von der Olga Film GmbH im Auftrag des ZDF produziert wurde, im ZDF ausgestrahlt. Die Regie der Samstagabend-Krimireihe führte Ralf Huettner, das Drehbuch stammt von Stefan Dähnert und Markus Ziegler. „Kommissarin Lucas – Löwenherz“ ist die 26. Folge der Serie. In unregelmäßigen Abständen werden seit 2003 eine bis drei Folgen im Jahr ausgestrahlt. Für Herbst und Frühjahr 2018 sind zwei weitere Folgen mit den Titeln „Phantome“ und „Polly“ geplant. Die Dreharbeiten hierzu finden von Oktober bis Dezember 2017 in Regensburg und München statt.

Im Interview spricht Schauspielerin Ulrike Kriener über ihre Paraderolle als „Kommissarin Lucas“ und über die neue Folge „Löwenherz“.

Lesen Sie hier welchen Fall Kommissarin Lucas in der letzten Folge im Mai lösen musste.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht