mz_logo

Politik
Mittwoch, 13. Dezember 2017 5

Finanzen

Aktuelle Stunde zu „Paradise Papers“

Die Linke fordert eine Aktuelle Stunde im Bundestag zu den Enthüllungen über Steuervermeidung im großen Stil.

Ein Mann demonstriert auf dem Schlossplatz in Stuttgart vor einem Schild der Deutschen Steuer-Gewerkschaft mit der Aufschrift „Steueroase“. Foto: Silas Stein/Archiv

Berlin.Die Linke hat eine Aktuelle Stunde im Bundestag zu den „Paradise Papers“ mit Enthüllungen über Steuervermeidung in großem Stil beantragt.

„Wenn Konzerne und Millionäre sich um die Beteiligung an den Kosten der Allgemeinheit drücken, müssen wir das diskutieren“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer Jan Korte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Ein klares Zeichen setzen

„Denn für den Schaden, den die einen mit Steuervermeidung und Steuerflucht verursachen, müssen die ehrlichen Steuerzahler aufkommen.“ Der Bundestag müsse ein klares Zeichen senden, dass es so nicht weitergehen dürfe.

Die „Süddeutscher Zeitung“ hatte mit einem internationalen Recherchenetzwerk umfangreiche Daten zu Steuerflucht mit Hilfe von Steueroasen ausgewertet und darüber berichtet.

Weitere Politiknachrichten lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht