mz_logo

Politik
Donnerstag, 14. Dezember 2017 7

NSU-Prozess

Letzter Presseplatz ist verlost

Der fälschlicher Weise vergebene Presseplatz im NSU-Prozess ist neu vergeben worden. Er geht an einen freien Journalisten.

Am Montag, 6. Mai, soll der Prozess um die rechtsterroristische Verbindung NSU beginnen. Foto: dpa

München.Ein freier Journalist ist nachträglich für einen reservierten Platz im Münchner NSU-Prozess ausgelost worden. Wie das Oberlandesgericht mitteilte, wurde der freie Journalist Oliver Renn am Donnerstag durch den Notar Dieter Mayer gezogen. Der Platz war aufgrund einer Panne wieder freigeworden: Ein WDR-Mitarbeiter hatte seinen Akkreditierungsantrag zurückgezogen, er war aber bei der ersten Ziehung im Lostopf geblieben und gezogen worden. Der Mordprozess gegen die mutmaßliche rechtsextreme Terroristin Beate Zschäpe beginnt am kommenden Montag. (dpa)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht