mz_logo

Polizeimeldungen
Mittwoch, 13. Dezember 2017 3

Einsatz

Zwei Unfälle: Verkehrschaos auf der B 85

Zunächst kollidierten auf Höhe Mitterdorf ein Laster und ein Kleintransporter. Bei Piendling standen zwei Autos in Vollbrand.
Von Thomas Mühlbauer und Bastian Schreiner

Die Autos brannten lichterloh. Foto: Mühlbauer

Roding.Zwei Unfälle binnen weniger Minuten haben am Donnerstag in den frühen Abendstunden zu einem Verkehrschaos auf der Bundesstraße 85 bei Roding geführt. Zunächst prallten auf Höhe Mitterdorf ein Lastwagen und ein Kleintransporter zusammen. In Folge des Rückstaus ereignete sich kurze Zeit später ein Auffahrunfall bei Piendling. Dabei brannten zwei Autos.

Gegen 16 Uhr wollte der Fahrer (56) eines Kleintransporters aus dem Landkreis Schwandorf auf die B 85 in Richtung Altenkreith auffahren. Jedoch wollte er in die entgegengesetzte Richtung und wendete kurzerhand auf dem Beschleunigungsstreifen. Dabei übersah er den tschechischen Sattelzug, der von Cham kommend in Richtung Altenkreith unterwegs war. Der Fahrer (59) konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern und krachte in die Seite des Transporters. Dessen Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Chamer Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Auf der B85 bei Mitterdorf kam es zu einem Zusammenprall. Foto: Mühlbauer

Der Sattelzug blieb quer zur Fahrbahn stehen und blockierte diese. Durch den Aufprall wurde die Lenkung beschädigt, so dass der Sattelzug von einem Spezialunternehmen abgeschleppt werden musste. Der Transporter kam im Straßengraben zum Stehen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt 60 000 Euro. Die alarmierten Feuerwehren Altenkreith und Mitterdorf banden auslaufende Betriebsstoffe und leiteten den Verkehr halbseitig an der Unfallstelle vorbei.

Gegen 16.45 Uhr war das Verkehrschaos perfekt, als vermutlich infolge des Rückstaus eine Frau (81) mit ihrem VW-Golf auf einen vor ihr fahrenden Opel auffuhr. Beide Autos fingen bei Piendling Feuer und brannten komplett aus. Der Opel-Fahrer (45) zog sich beim Aufprall leichte Verletzungen zu und wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Cham gebracht. Die Fahrerin des VW blieb unverletzt. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf rund 30 000 Euro.

Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen mit Löschschaum. Foto: Mühlbauer

Der Streckenabschnitt musste zunächst komplett gesperrt werden. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Rodinger Feuerwehr löschte das Feuer mit Löschschaum ab. Zur Verkehrslenkung wurde die Feuerwehr Wetterfeld nachalarmiert. Als die Autos abgelöscht waren und der Schaum beseitigt war, wurde der Verkehr in Fahrtrichtung Roding einspurig an den Fahrzeugen vorbeigeleitet. Gegen 18.30 Uhr war die Bundestraße wieder uneingeschränkt befahrbar. Den Einsatz koordinierten Kreisbrandinspektor Alfons Janker und Kreisbrandmeister Hubert Hofweber.

Weitere Nachrichten aus Roding und der Region lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht