mz_logo

Polizeimeldungen
Samstag, 16. Dezember 2017 6

Wetter

Reihenweise Schneeunfälle in Kelheim

Ein Pkw-Fahrer (18) aus Mainburg schleuderte gegen einen Baum und wurde leicht verletzt. Sonst blieb’s bei Blechschäden

Viel Geduld mussten die Autofahrer am Sonntagabend mitbringen. Foto: Auer

Kelheim.Nicht nur die Schneeräumdienste im Landkreis Kelheim waren ab Sonntagnachmittag gut beschäftigt. Auch die Kräfte der Polizei und der Rettungsdienste hatten einiges zu tun. Denn viele Autofahrer waren auf schneeglatten Straßen zu schnell unterwegs:

Nahe der B301 kam am Sonntagabend, 3. Dezember, gegen 21.45 Uhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer aus Mainburg auf der Straße vom Haidholz laut Polizei Mainburg aufgrund der Schneeglätte in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen Baum. Der Fahrer wurde leicht verletzt und vom BRK ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht. An Pkw und Baum entstand ein Gesamtschaden von ca. 11 000 Euro.

Auf dem Weg von München nach Regensburg verunglückte eine Studentin auf der A93 kurz vor dem Autobahnkreuz Saalhaupt. Sie geriet mit ihrem Pkw ins Schleudern, krachte zuerst in die Mittelschutzleitplanke und anschließend in die rechte Schutzplanke, bevor sie mitten auf der rechten Fahrbahn zum Stehen kam. Entgegengesetzt zur Fahrtrichtung stand das völlig demolierte Auto auf schneebedeckter Fahrbahn.

Polizei war schwer ausgelastet

Aufgrund der vielen Notrufe war jedoch auch die Polizei mit insgesamt drei Streifenwagen in dem Teilbereich der Autobahn schwer ausgelastet. So konnten die Einsatzkräfte erst nach rund einer halben Stunde der 19-jährigen Studentin zur Hilfe eilen.

Nachdem die Polizisten die Unfallstelle abgesichert hatten, konnten sie mit der Unfallaufnahme beginnen. Glücklicherweise wurde die junge Studentin bei dem Unfall nicht verletzt. Nachdem ein Abschleppunternehmen das Auto bergen konnte, war auch diese Unfallstelle auf der A93 in Fahrtrichtung Regensburg für den Verkehr wieder geräumt. Der Sachschaden dürfte bei dem Unfall wohl in einem höheren vierstelligen Eurobereich liegen.

Beim Wechsel von der B15Neu auf die A93 in Richtung München prallte am 3. Dezember bereits um 15.40 Uhr ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus Singen im Kurvenbereich in die linke Leitplanke. Der Gesamtschaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt.

Holpriger Start in den Winter: Der Schnee sorgte auf im Landkreis Regensburg für Verkehrsbehinderungen. Nach einigen Unfällen wurde es über Nacht wieder ruhiger.

Aus der Kurve geschleudert

Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer fuhr am 3. Dezember um 18.45 Uhr auf der Schlossbergstraße in Aiglsbach von Pöbenhausen kommend in Richtung Oberpindhart. Dabei kam er laut Polizei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Rechtskurve auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern. Das Fahrzeug blieb im gegenüberliegenden Graben auf dem Dach liegen. Der Fahrer blieb unverletzt, am Pkw wird der Schaden auf ca. 4000 Euro geschätzt.

Auf der Fahrt von Mainburg in Richtung Pötzmes kam ein 57-jähriger Pkw-Fahrer aus Mainburg am 3. Dezember um 18.50 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der schneeglatten Straße ins Schleudern. Der Wagen drehte sich um 180 Grad und rutschte in den gegenüberliegenden Graben. Der Fahrer blieb unverletzt, der Schaden am Pkw wird auf ca. 800 Euro geschätzt, heißt es im Mainburger Polizeibericht.

Auf der A93, ca. einen Kilometer vor der Anschlussstelle Siegenburg in Fahrtrichtung Regensburg kam am 3. Dezember um 19.30 Uhr ein 79-jähriger Pkw-Fahrer aus Weiden aufgrund der Schneeglätte beim Fahrstreifenwechsel ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Verletzt wurde er nicht, der Schaden an Pkw und Leitplanke wird auf ca. 7000 Euro geschätzt.

Geduldsprobe zum Wochenstart: Am Montagmorgen brauchen viele Autofahrer wieder länger. Kilometerlange Staus rund um Regensburg sind der Grund.

Kontrolle über Auto verloren

Am 3. Dezember um 22.30 Uhr befuhr ein 34-jähriger Mann aus Mainburg die Landshuter Straße stadteinwärts. Kurz nach dem Ortsschild verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneeglätte die Kontrolle über seinen Pkw und prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Transporter und einen Stromverteilerkasten. Der Fahrer blieb unverletzt, der Gesamtschaden wird auf ca. 6500 Euro geschätzt.

Am Montag, 4. Dezember, um 0.10 Uhr wollte eine 18-jährige Pkw-Fahrerin aus Regenstauf auf der A93 am Parkplatz Siegenburg in Fahrtrichtung München eine kurze Pause machen. Beim Einfahren in den Parkplatz kam sie aufgrund der Schneeglätte ins Schleudern und prallte gegen einen Verkehrsleitkegel. Sie blieb unverletzt, der Gesamtschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt.

Kleinere Unfälle direkt in Kelheim

Auch im Bereich der Kelheimer Polizeiinspektion kam es zu einigen Kleinunfällen. Jedoch mit nur geringen Sachschäden.

Eine 18-jährige Frau aus Abensberg fuhr mit ihrem Pkw Opel auf der Staatsstraße 2233 von Kelheim nach Weltenburg. Kurz vor der Abzweigung nach Holzharlanden geriet sie in einer Rechtskurve, wegen unangepasster Geschwindigkeit bei Schneefall ins Schleudern und rutschte in den rechten Straßengraben. Das Fahrzeug kam auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrzeugführerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Kreisbauhof fit für Winter

  • Der Kreisbauhof

    in Kelheim ist für den Winterdienst gewappnet; die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Während der Wintermonate betreuen 22 Straßenwärter die 298,144 Kilometer Kreisstraßen. Das Kreisstraßennetz ist dabei in 12 Streubezirke von 7 km bis 33 km Länge eingeteilt. Zur Bestreuung und Räumung der Kreisstraßen setzt der Landkreis vier Lkw und zwei Unimogs ein. Aber auch Fremdfirmen hat der Landkreis für diese Aufgabe unter Vertrag.

  • Der Winterdienst

    des Landkreises erfolgt, soweit die Wetterlage dies erfordert. Bei entsprechender Witterung, wie z. B. bei Frost, ist laut Hans Rödl, Leiter des Kreisbauhofes, dann allerdings für die Mitarbeiter des Kreisbauhofes frühes Aufstehen angesagt, denn der Kontrolldienst des Kreisbauhofes beginnt an Werktagen um 3 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bereits morgens um 3.30 Uhr. Der Kontrolldienst besteht aus vier Meldern.

Mehr aktuelle Polizeiberichte aus dem Landkreis Kelheim lesen Sie hier.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Kelheim lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht