mz_logo

Polizeimeldungen
Freitag, 15. Dezember 2017 3

Polizeibericht

Großkontrolle hat Biker im Fokus

Bei vielen Motorradfahrern wurden im Bereich Arber Verstöße festgestellt. Ein Fahrer raste mit 135 km/h durch den Ort.

Schwerpunkte der Aktion waren die Kontrolle manipulierter Motorräder und die Geschwindigkeitsüberwachung im Ortsbereich von Bayerisch Eisenstein. Symbolfoto: dpa

Lohberg.Am Sonntag führte die Polizeiinspektion Zwiesel mit der Verkehrspolizei Deggendorf und dem Polizeipräsidium Niederbayern eine Kontrollstelle im Bereich Arber durch. Schwerpunkte der Aktion waren die Kontrolle manipulierter Motorräder und die Geschwindigkeitsüberwachung im Ortsbereich von Bayerisch Eisenstein.

Bei der siebenstündigen Maßnahme wurden etwa 100 Motorräder kontrolliert, wobei die fachkundigen Beamten der Kontrollgruppe Motorrad den technischen Zustand der Maschinen exakt unter die Lupe nahmen. Hierbei kamen bei 17 Motorrädern teils erhebliche Sicherheitsdefizite und zahlreiche – auch lärmsteigernde Veränderungen – ans Tageslicht. Ein 22-jähriger Oberpfälzer hatte durch Veränderungen die Drosselung seines Krades deaktiviert und fuhr dies somit mit voller Leistung – allerdings ohne die erforderliche Fahrerlaubnis. Andere Biker mussten wegen Entfernung der Schalldämpfer aus ihren Auspuffendtöpfen beanstandet werden.

Eklatante Verstöße traten auch durch die Geschwindigkeitsmessung zutage: etwa jeder Vierte Verkehrsteilnehmer missachtete die erlaubten 50 Stundenkilometer innerhalb des Ortsbereiches Bayerisch Eisenstein. Der unrühmliche Spitzenreiter war ein Krad-Fahrer aus der Oberpfalz, der mit 135 Stundenkilometer gemessen wurde. Aber auch fünf weitere Kfz-Führer waren derart schnell unterwegs, dass sie ein Fahrverbot zu erwarten haben.

Bei einem 34-jährigen tschechischen Pkw-Fahrer, der ebenfalls wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes angehalten wurde, stellten die Beamten eine Fahrerlaubnisversagung für die Bundesrepublik Deutschland aufgrund eines früheren Verkehrsvergehens fest. Auch er wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

„Die Ergebnisse dieser Kontrollaktion, insbesondere die unerwartet hohe Beanstandungsquote, führen die Notwendigkeit derartiger Maßnahmen vor Augen“, so die Polizei in einer Pressemitteilung. Mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit zu verbessern, gleichzeitig aber auch die Lärmbelästigungen zu reduzieren, werde die Polizeiinspektion Zwiesel in Kooperation mit anderen Dienststellen des Polizeipräsidiums Niederbayern auch künftig ein wachsames Auge auf den Motorradverkehr legen.

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht