mz_logo

Polizeimeldungen
Freitag, 15. Dezember 2017 6

Polizeibericht

Kidnapping-Versuch? Polizei sucht Zeugen

Eine 12-Jährige sagt aus, Unbekannte wollten sie bei Teisnach in ein Auto zerren. Die Polizei geht nun mehreren Spuren nach.

Mögliche Zeugen des Vorfalls sollen sich bitte umgehend mit der Polizeidienststelle Viechtach unter der Telefonnummer (0 99 42) 9 40 40 in Verbindung setzen. Foto: Marcus Führer, dpa

Teisnach.Unbekannte sollen versucht haben, ein 12-jähriges Mädchen bei Teisnach in ein Auto zu zerren. So wird zumindest der Vorfall am vergangenen Dienstag geschildert, der erst nun am vergangenen Freitag bei der Polizeidienststelle in Viechtach angezeigt wurde. Das Kind sei nach der Abendmesse im Ortsteil Kaikenried alleine auf dem Heimweg gewesen, als in der Teisnacher Straße neben ihm ein BMW anhielt. Der Fahrer sei ausgestiegen, auf das Kind zugegangen, ohne etwas zu ihr zu sagen, und habe es am rechten Handgelenk gepackt und versucht, es ins Auto zu zerren. Dazu habe ein, auf der Rückbank sitzender, zweiter Mann bereits die hintere Fahrzeugtüre geöffnet.

Als das Mädchen daraufhin um Hilfe geschrien habe, sei ihr eine, am gegenüberliegenden Straßenrand gehende, Frau zu Hilfe gekommen. Sie habe den Mann aufgefordert, das Mädchen loszulassen. Daraufhin habe der Mann das Mädchen losgelassen, sei ins Auto gestiegen und in Richtung Teisnach davon gefahren. Nach Angaben des Mädchens waren sowohl der Fahrer des BMW als auch der zweite Mann vermummt. Beide trugen noch eine Kapuzenjacke. Eine nähre Beschreibung konnte das Kind nicht abgeben. Auch über das Fahrzeug konnte die Polizei nur wenig erfahren. Es soll sich um einen schwarzen BMW gehandelt haben – ob Kombi oder Limousine ist nicht bekannt.

In diesem Zusammenhang bittet die PI Viechtach um Mithilfe: Die Frau, die dem Mädchen zu Hilfe gekommen sein soll, möge sich bitte umgehend mit der Polizeidienststelle Viechtach unter der Telefonnummer (0 99 42) 9 40 40 in Verbindung setzen. Auch mögliche weitere Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten. Die Polizei erbittet weiter Informationen über mögliche Beobachtungen zum Fahrzeug oder den beiden maskierten Männern. Sollten eventuell weitere Personen angesprochen worden sein oder zum Mitfahren aufgefordert, sollen sich die Betroffenen umgehend bei der Polizei melden. Da an jenem Dienstag in Kaikenried das traditionelle „Wolfausläuten“ stattfand, kann die Polizei auch nicht ausschließen, dass es sich bei dem Vorfall um einen üblen Streich handelt. Sollte dies der Fall sein, sollen sich die Verantwortlichen umgehend mit der Polizei Viechtach in Verbindung setzen.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht